Weit über Tausend sind auf den Wasen zur Black-lives-matter-Demo gekommen. Foto: Fotoagentur Stuttgart/Andreas Rosar

Ersten Schätzungen zufolge demonstrierten mehr als 2000 Menschen auf dem Wasen gegen Rassismus. Wir waren live dabei.

Stuttgart - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz Ende Mai in den USA finden diesen Samstag weitere Demonstrationen in Baden-Württemberg statt. In Stuttgart sind nach Polizeiangaben mehr als 2000 Menschen zum Protest unter dem Motto „Solidarität mit George Floyd“ gekommen.

In Ulm ist eine deutlich kleinere Demonstration (15.30 Uhr) mit mehreren Hundert Teilnehmern angekündigt.

Floyd war am 25. Mai in der US-amerikanischen Stadt Minneapolis bei einem brutalen Polizeieinsatz ums Leben gekommen. Ein weißer Beamter hatte dem 46-Jährigen sein Knie fast neun Minuten in den Nacken gedrückt - trotz aller Bitten Floyds, ihn atmen zu lassen. Am vergangenen Wochenende hatten daher auch in Baden-Württemberg Tausende gegen Rassismus und Hass demonstriert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: