Hemden aus Bietigheim-Bissingen: Olymp Foto: dpa

Der Bietigheimer Hemdenhersteller Olymp geht optimistisch ins neue Jahr. Auch das vergangene war erfolgreich: Das Unternehmen konnte seine Erlöse deutlich steigern.

Der Bietigheimer Hemdenhersteller Olymp geht optimistisch ins neue Jahr. Auch das vergangene war erfolgreich: Das Unternehmen konnte seine Erlöse deutlich steigern.

Bietigheim-Bissingen - Der Hemdenhersteller Olymp rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. „Wir blicken 2014 positiv optimistisch nach vorn“, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg). 2013 hatte Olymp seine Erlöse um 8,3 Prozent auf 202,4 Millionen Euro steigern können.

Olymp verkauft inzwischen mehr und mehr Strickwaren und Poloshirts, Herrenhemden machen aber noch den überwiegenden Teil der Umsätze aus. Mit 613 Mitarbeitern beschäftigte Olymp 49 Menschen mehr als im Vorjahr.

Die gesamte Olymp-Bezner-Firmengruppe verzeichnete 2013 einen Gesamtumsatz von 228,6 Millionen Euro. Zur Olymp-Gruppe gehört seit 2010 auch der Strickwarenhersteller März, der seine Erlöse um 6,1 Prozent auf 26,2 Millionen Euro steigern konnte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: