Wird zum Impfzentrum: die Sindelfingen Messe Foto: factum/Jürgen Bach

Am 15. Januar soll das Impfzentrum in der Messe Sindelfingen in Betrieb gehen – wenn bis dahin der Impfstoff geliefert wird. Das Landratsamt sucht freiwillige Helfer, um dort bis zu 750 Personen am Tag spritzen zu können.

Sindelfingen - Die Vorbereitungen für das Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Messe Sindelfingen laufen auf Hochtouren, teilt das Landratsamt Böblingen mit. Wann ein Impfstoff auch für die Inbetriebnahme zur Verfügung steht, ist noch nicht klar. In der Kreisbehörde herrscht jedoch Zuversicht, dass das KIZ am 15. Januar an den Start gehen könnte. „Einer der wichtigsten Faktoren ist die Personalgewinnung“, teilt das Landratsamt mit. Darum ruft nun auch der Landkreis Böblingen dazu auf, dass sich Personen, die unterstützen können und wollen, ab sofort melden sollen. „Ich freue mich, dass es schon viele Anrufe und Mails gab von Menschen, die sich einbringen wollen“, berichtet der Landrat Roland Bernhard.

Personeller Bedarf ist riesig

Der personelle Bedarf beim Betrieb des KIZ sei riesig. Dort sollen täglich 750 Menschen geimpft werden. Die Kreisbehörde hat eine Zahl von rund 80 Personen täglich errechnet – ohne die organisatorischen Erfordernisse im Hintergrund einzukalkulieren. Gesucht wird Personal für drei Bereiche: Zum einen der Verwaltungsbereich, dann natürlich der ganze medizinische Bereich und zum Dritten für den Bereich des Dolmetschens, insbesondere für die Sprachen Türkisch und Russisch. Für das ärztliche und medizinische Personal gibt es bereits einen Aufruf der Kassenärztlichen Vereinigung. Die Formulare dazu finden sich auf der Corona-Infoseite des Landkreises. Für die anderen Bereiche sind die Bewerbungen an den Landkreis direkt zu richten. Der Link findet sich ebenfalls unter www.lrabb.de. „Wichtig wäre, dass sich Interessierte auch mit einem nennenswerten Arbeitsumfang einbringen können“, sagt Roland Bernhard. Für eine sinnvolle Personalplanung sollten sich in erster Linie diejenigen melden, die für 20 Stunden und mehr je Woche zur Verfügung stehen.

Termine über zentrale Telefonnummer

Zum Ablauf ist dem Landratsamt bisher bekannt, dass die Termine zentral über eine eigene Telefonnummer über das Land vergeben werden. Die Termine werden dann an die jeweiligen Impfzentren übermittelt, wo dann jeweils nur noch die Person überprüft wird, die die Impfung erhalten soll. Vom Land wird auch die Priorisierung vorgenommen, welche Personengruppen wann das Impfangebot erhalten. „Wir sind zuversichtlich, dass wir zum anvisierten Zeitpunkt Mitte Januar 2021 mit dem KIZ in der Messe Sindelfingen an den Start gehen können“, sagt der Landrat Bernhard. „Wir können möglicherweise nicht sofort die geplanten 750 Impfungen täglich abarbeiten, jedoch ist es ohnehin fraglich, ob zu diesem Zeitpunkt schon Impfstoff in solchen Mengen zur Verfügung steht.“

In Stuttgart sind bereits zwei Impfzentren startklar, sie sollen am 27. Dezember ihre Arbeit aufnehmen – vorausgesetzt, dass der Impfstoff bis dahin auch wie vorgesehen ausgeliefert sein werde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: