Bestellte Graffiti in Stuttgart-Ost Der Osten wird immer bunter

Von Jürgen Brand 

Müllcontainer einmal anders – ganz in der Nähe des Ostendplatzes. Foto: Jürgen Brand
Müllcontainer einmal anders – ganz in der Nähe des Ostendplatzes. Foto: Jürgen Brand

Müllcontainer sind oft nicht unbedingt die Zierde eines Stadtviertels. Beim Ostendplatz haben die Eigentümer eines Mehrfamilienhauses jetzt einen Graffiti-Künstler beauftragt, das zu ändern.

S-Ost
„Ich bin mir sicher, dass sich der Osten in den nächsten fünf bis zehn Jahren immer weiter zu einem Wohlfühlort entwickelt!“ Derjenige, der das sagt, wohnt zwar nicht im Osten, ist aber Miteigentümer eines großen Mehrfamilienhauses an der Haußmannstraße in der Nähe des Ostendplatzes – und hat jetzt selbst seinen Teil dazu beigetragen: Aus der einstigen großen Metzgerei im Erdgeschoss wurde eine Wohngemeinschaft für zehn Personen, jetzt wohnen dort Studenten und Mitarbeiter von sozialen Diensten zu vergleichsweise vernünftigen Mieten. Davor wurde eine kleine Grünanlage mit Sitzgelegenheit geschaffen (wofür die Stadt aber erhebliche Gebühren verlangte). Und die ständig von Wildsprühern verunstalteten Müllboxen ließ er von dem Graffiti-Künstler Mike gestalten, in der Hoffnung, dass der Sprüher-Ehrenkodex die Werke auch Bestand haben lässt. Jetzt hofft der Hausbesitzer (der nicht genannt werden will) auf Nachahmer in der Nachbarschaft. (and) Foto: Jürgen Brand

Redaktion Stuttgart-Ost

Ansprechpartner
Jürgen Brand
s-ost@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt