VfB-Präsident Bernd Wahler ist kaum in Stuttgart angekommen, da zieht es den 55-Jährigen schon zum Trainingsplatz. Klicken Sie sich durch die Bilder vom Training am Dienstag ... Foto: Pressefoto Baumann

Bernd Wahler hat mit seiner Arbeit beim VfB Stuttgart begonnen. Am Dienstagnachmittag verschaffte sich der 55-Jährige am Trainingsplatz erst einmal einen Eindruck von der Trainingsarbeit seines Chefcoaches Thomas Schneider.

Stuttgart - Am Dienstag um neun Uhr hat Bernd Wahler (55) mit seiner Arbeit beim VfB Stuttgart begonnen. Die Umzugskisten, die der neue Präsident am Montag von Herzogenaurach nach Stuttgart gebracht hatte, blieben allerdings erst mal unausgepackt in seinem Büro in der Mercedesstraße 109 stehen. Viel wichtiger war es dem ehemaligen Adidas-Manager, sich bei seinen neuen Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle und bei den Tochtergesellschaften vorzustellen und „Hallo“ zu sagen. Der neue Chef soll beim VfB eine neue Tonart anschlagen – auch im Umgang mit den Mitarbeitern. Dass sich der Hobby-Musiker eine Gitarre in sein Büro gestellt hat, passt zum guten Ton.

Am Nachmittag verschaffte sich Wahler dann am Trainingsplatz einen Eindruck von der Arbeit seines Chefcoaches Thomas Schneider. „Ich freue mich riesig, dass es jetzt endlich losgeht, und ich freue mich auf die kommenden Aufgaben“, sagte Bernd Wahler, der auf der Mitgliederversammlung am 22. Juli mit 97,4 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Ex-Präsident Gerd Mäuser gewählt worden war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: