Am 19. März wurde das vierstündige Programm im Internet ausgestrahlt. Foto: Screenshot/music4help

Mit so großer Solidarität und Spendenbereitschaft für die Ludwigsburger Musik- und Künstlerszene hatten die Initiatoren nicht gerechnet. Teile von „music4help“ laufen über Ostern noch einmal im Fernsehen.

Ludwigsburg - Das Benefizkonzert music4help mit Ludwigsburger Bands und Solokünstlern war ein voller Erfolg. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen“, sagt Initiator Udo Strehl. Bislang sind mehr als 60 000 Euro an Spenden zusammengekommen. Das Geld soll Veranstaltern und Bühnen im Kreis zugute kommen, die es über Konzerte und Events an Künstler und Menschen, die hinter der Bühne arbeiten, weitergeben. Dass das Geld auch direkt an die Kunstschaffenden fließt, dafür sorgen die fünf Ludwigsburger Rotary- und Lionsclubs.

Das Möglinger Software-Unternehmen USU hatte gemeinsam mit dem Scala und der Agentur Müller Live-Kommunikation am 19. März ein abendfüllendes Programm im Internet ausgestrahlt. 17 Künstler hatten vorab an unterschiedlichsten Locations Beiträge aufgezeichnet.

Wiederholung an Ostern im TV

Während der Sendung seien fast 600 Einzelspenden eingegangen, so die Veranstalter. Wer die lokale Kunst- und Musikszene unterstützen wolle, könne das weiterhin tun. Diejenigen, die das Konzert verpasst haben, können sich die Aufzeichnung noch bis zum 25. April auf der Webseite www.music4help.de ansehen. Außerdem strahlt Regio-TV am Ostersamstag (21 Uhr) und am Ostermontag (15 Uhr und 21 Uhr) eine zweistündige Version des Konzerts aus.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.