Drama um Lindsay Lohan: Die Schauspielerin hatte eine Fehlgeburt. Foto: dpa

"Im Kopf bringt das so viel durcheinander." In ihrer eigenen Reality-TV-Show erzählt Lindsay Lohan von ihrer Fehlgeburt. Wer der Vater ist, sagt die 27-Jährige nicht.

"Im Kopf bringt das so viel durcheinander." In ihrer eigenen Reality-TV-Show erzählt Lindsay Lohan von ihrer Fehlgeburt. Wer der Vater ist, sagt die 27-Jährige nicht.

New York - US-Schauspielerin Lindsay Lohan hatte eine Fehlgeburt. Es sei während der Dreharbeiten zu ihrer Realityshow passiert, sagte die 27-Jährige in der vorerst letzten Folge ebendieser Show am Sonntagabend (Ortszeit). Wer der Vater war und wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten war, sagte sie nicht. Nur: „Das ist alles eine sehr lange Geschichte.“

Lohan („Bekenntnisse einer High School Diva“) nannte eine Fehlgeburt als Grund, warum sie einige Tage bei den Dreharbeiten für „Lindsay“ gefehlt habe. „Ich konnte mich nicht bewegen, ich war krank“, sagte sie mit heiserer Stimme. Selbst laufen sei ihr schwergefallen. „Und im Kopf bringt das so viel durcheinander.“

Die Offenbarung war der Höhepunkt der vorerst letzten Folge von „Lindsay“. Die Einschaltquoten sind enttäuschend, selbst gleich zu Beginn waren es kaum mehr als 500.000 Zuschauer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: