Die Speedboote wären fast gegeneinandergestoßen. Foto: glomex/KameraOne

In Florida sind zwei Speedboote bei einem Kopf an Kopf Rennen gleichzeitig abgehoben und hinten über gekippt. Beinahe wären die Boote in der Luft gegeneinandergestoßen.

Florida - Federleicht, schmal und unglaublich schnell: Wenn Speedboote Vollgas geben, erreichen sie in kurzer Zeit mehr als 100 Kilometer pro Stunde. Kein Wunder also, dass die schnellen Gefährte nicht ganz ungefährlich sind. In Florida haben sich am Mittwoch zwei Speedboote bei einem Kopf an Kopf Rennen überschlagen – ihre vier Fahrer erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen, berichtet der Videodienst KameraOne.

In einem Video ist zu sehen, wie die beiden Rennboote immer mehr an Fahrt aufnehmen, leicht abheben und schließlich gleichzeitig nach hinten kippen. Nur ganz knapp entgehen sie dabei einem Crash. Das Rennen fand laut KameraOne im Rahmen der „Race World Offshore Key West Championships“ statt. Dort treten die schnellsten Speedboote der Welt gegeneinander an.

Die beschriebene Szene sehen Sie in diesem Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: