Die Umbauarbeiten für den Rosensteintunnel müssen wegen des Dauerfrosts verlegt werden. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Wegen der eisigen Temperaturen muss die Wochenendsperrung für den Rosensteintunnel verlegt werden und kann nicht vom 27. bis 30. Januar stattfinden.

Stuttgart - Es bleibt beim Dauerfrost. Deswegen müssen die Umbauarbeiten der SSB für das Straßenbauprojekt Rosensteintunnel verlegt werden. Eigentlich waren sie für den 27. bis 30. Januar angekündigten worden. Nun werden sie um eine Woche verlegt. Die Gleisbauarbeiten sind jetzt für den 3. bis 6. Februar geplant. Für die Umbauarbeiten wird die Parkhauseinfahrt aus Richtung Kreuzung Rosensteinbrücke von Freitag, 3. Februar, ab 22 Uhr bis Montag, 6. Februar, 10 Uhr vollständig gesperrt. Am Sonntag, 5. Februar, ist die Ein- und Ausfahrt der Wilhelma zwischen 22 und 24 Uhr komplett gesperrt.

Umleitungsstrecke ist eingerichtet

Das Parkhaus der Wilhelma ist während der normalen Öffnungszeiten jederzeit für Besucher erreichbar. Eine örtliche Umleitungsstrecke für Anlieger, Besucher und Mitarbeiter der Wilhelma, die aus dem Stuttgarter Norden kommen, wird über die Rosensteinbrücke, die Schönestraße und die König-Karls-Brücke eingerichtet. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise im Leitsystem NeckarPark zu beachten. Den Besuchern aus dem Stuttgarter Norden wird am Wochenende die Nutzung des Parkhauses Mühlgrün in der Überkinger Straße empfohlen.

Stadtbahnersatzverkehr für U14 wird eingerichtet

Von Samstag, 4. Februar, ab 0.50 Uhr bis Montag, 6. Februar, 4 Uhr wird die Stadtbahnstrecke U14 zwischen den Haltestellen Mineralbäder und Kraftwerk Münster unterbrochen. Ein Stadtbahnersatzverkehr mit Bussen (U14E) wird eingerichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: