Ein Unbekannter hat als Geisterfahrer auf der B27 bei Balingen einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht. Foto: dpa

Auf der Bundesstraße 27 bei Balingen war am Samstag vermutlich eine Frau als Geisterfahrerin unterwegs und hat zwei Autos gerammt. Danach beging sie Fahrerflucht. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Auf der Bundesstraße 27 bei Balingen war am Samstag vermutlich eine Frau als Geisterfahrerin unterwegs und hat zwei Autos gerammt. Danach beging sie Fahrerflucht. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Balingen - Vermutlich eine Frau hat als Geisterfahrerin auf der Bundesstraße 27 bei Balingen (Zollernalbkreis) einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht. Das dunkle Auto mit Rottweiler Kennzeichen war nach Polizeiangaben am Samstag in falscher Richtung auf der Schnellstraße gefahren. Zwei entgegenkommende Autos mussten ausweichen und verunglückten dabei. Die Geisterfahrerin fuhr einfach davon.

Bei dem Unfall wurden ein 16-Jähriger und der 34 Jahre alte Fahrer desselben Wagens schwer verletzt. Ein älteres Ehepaar in dem zweiten Wagen kam mit dem Schrecken davon. Bei der Geisterfahrerin handele es sich nach bisherigen Erkenntnissen um eine etwa 50 Jahre alte Frau mit auffallend roten Haaren, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Sie soll allein in dem Wagen der Marke Peugeot, Typ 206, gesessen haben.

Warum sie in entgegengesetzter Richtung die Schnellstraße befuhr, ist unklar. Von ihr fehlte zunächst jede Spur. Der Sachschaden an den beiden Unfallwagen wurde mit rund 20 000 Euro beziffert. Die Fahrbahn der B 27 war nach dem Zwischenfall in Richtung Hechingen-Balingen rund zwei Stunden lang gesperrt. Mehrere Streifenwagen waren an der Fahndung nach der flüchtigen Autofahrerin beteiligt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: