Ein aggressiver 55-Jähriger musste die Nacht auf der Polizeiwache verbringen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 55 Jahre alter Mann benimmt sich in einer Gaststätte in Waiblingen völlig daneben. Als die Polizei eintrifft, versucht der Mann offenbar, eine Beamtin unsittlich zu berühren.

Stuttgart - Ein 55-jähriger Mann verbrachte die Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Gewahrsam der Polizei in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis). Er randalierte offenbar zunächst in einer Gaststätte und bespuckte Anwesende. Dann versuchte er laut Polizei auch noch, eine Polizistin zu betatschen.

Gegen 13.15 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein. Nachdem der 55-Jährige randalierte und Gäste bespuckte, weigerte er sich laut Polizeibericht auch noch, das Lokal zu verlassen. Den eintreffenden Beamten zeigte sich der Mann zunächst einsichtig und verließ daraufhin die Gaststätte. Erst als ihm ein Platzverweis für den Bahnhofsbereich erteilt wurde, rastete er erneut aus.

Bespuckt, beleidigt, begrapscht

Er beleidigte und bedrohte die Polizeibeamten. Außerdem versuchte der Mann wohl, einer weiblichen Polizistin an die Brust zu fassen. Nachdem der Mann mehrmalige Warnungen nicht beachtete, wurde er schließlich von den Beamten in Gewahrsam genommen. Er wehrte sich auch daraufhin massiv, sodass eine zweite Streife zur Unterstützung anrückte.

Die Beamten schließen nicht aus, dass der 55-Jährige betrunken war. Ein Sprecher der Polizei sagte, dass der Mann nicht sonderlich betrunken wirkte. Gegen einen Alkoholtest habe er sich trotzdem vehement geweigert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: