Grünes Licht zum Planschen – auch in Wallhausen im Landkreis Schwäbisch Hall Foto: dpa

Das Wasser der meisten der 315 untersuchten Badeseen ist gesundheitlich unbedenklich - bis auf wenige Ausnahmen. Jetzt muss nur noch der Sommer kommen; an diesem Wochenende gibt es einen kleinen Vorgeschmack. Für den Sprung ins Wasser reicht es aber nicht.

Stuttgart - Laut der Badegewässerkarte 2014 sind fast alle 135 Seen im Südwesten gut oder sehr gut zum Schwimmen geeignet. „Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, steht ungetrübten Badefreuden nichts entgegen“, sagte Gesundheitsministerin Katrin Altpeter (SPD).

Unrühmliche Ausnahmen: Die Wasserproben des Strandbads Eriskirch im Bodenseekreis und des Finsterroter Sees in der Gemeinde Wüstenrot (Kreis Heilbronn) wiesen vergangenes Jahr mangelhafte Werte auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: