B464 bei Sindelfingen gesperrt Zusammenstoß nach Sekundenschlaf

Von kat 

Eine 45-Jährige ist am Donnerstag auf der B464 auf die Gegenfahrbahn geraten. Vermutlich war sie kurz eingenickt. Die Bundesstraße musste komplett gesperrt werden.

Böblingen - Eine 45 Jahre alte Autofahrerin ist am Donnerstag auf der Bundesstraße 464 bei Sindelfingen (Kreis Böblingen) auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Die Beteiligten wurden nur leicht verletzt, bei dem Unfall wurde aber ein Schaden von 100.000 Euro verursacht, teilt das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit. Die Bundesstraße musste bis fast 15 Uhr voll gesperrt werden.

Möglicherweise aufgrund eines Sekundenschlafs sei die Frau gegen 13.10 Uhr auf der B 464 aus Richtung Renningen kommend kurz vor Sindelfingen-West mit ihrem Volkswagen auf die linke Fahrbahnseite geraten, teilt die Polizei mit. Der entgegenkommende Fahrer eines Audi erkannte die Situation, versuchte nach rechts auszuweichen, konnte den Aufprall allerdings nicht mehr verhindert. Beide Autofahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Autos wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste der Verkehr umgeleitet werden.

Lesen Sie jetzt