Der stark beschädigte BMW eines 19 Jahre alten Fahranfängers liegt am Dienstagnachmittag nach einem Unfall kurz hinter dem Stuttgarter Schattenring auf der Fahrbahn. Foto: www.7aktuell.de|Oskar Eyb

Vermutlich war er zu schnell - ein 19 Jahre alter Fahranfänger hat am Dienstagnachmittag mit einem BMW kurz hinter dem Schattenring in Stuttgart eine Betontrennwand gestreift. Das Auto kippte um und blieb auf der Seite liegen.

Stuttgart-West - Ein 19 Jahre alter Fahranfänger ist am Dienstagnachmittag kurz hinter dem Schattenring im Stuttgarter Westen mit seinem BMW ins Schleudern geraten und gegen eine Betontrennwand geprallt.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wollte der 19-Jährige gegen 16 Uhr aus dem Kreisverkehr am Schattenring auf die Leonberger Straße in Richtung Stadtmitte ausfahren. "Vermutlich war er dabei zu schnell." Der BMW 3er streifte die Betonwand am linken Fahrbahnrand, geriet ins Schleudern, kippte um und blieb letztendlich auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Der 19-Jährige konnte sich offenbar selbst aus seinem Auto befreien. Er erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Schaden am BMW beläuft sich laut Polizei auf 15.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

Da während der Unfallaufnahme der linke Fahrstreifen gesperrt werden musste, bildete sich ein leichter Rückstau.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: