Auf der A81 zwischen Engen und Geisingen soll in Zukunft ein Tempolimit gelten. Foto: dpa

Die grün-schwarze Landesregierung hat sich geeinigt: Auf einem Teil der A81, auf der Autobahnraser gerne Vollgas geben, soll ein Tempolimit gelten.

Stuttgart - Im Streit um ein Tempolimit auf der Autobahn 81 haben sich Grüne und CDU geeinigt. Um Autobahnrasern Rennen zu vergällen, solle auf der Strecke zwischen Engen und Geisingen die Geschwindigkeitsbeschränkung von 130 Kilometern gelten, sagte der CDU-Verkehrspolitiker Thomas Dörflinger der Deutschen Presse-Agentur am Montagabend.

Begleitet werden solle das Limit von einer Kampagne, die insbesondere die für die Rennen bekannten Schweizer Autofahrer auf die neue Gesetzeslage aufmerksam machen solle. Die Grünen hätten der CDU versichert, dass es sich um einen Ausnahmeregelung handele und nicht durch die Hintertür ein allgemeines Tempolimit eingeführt werden solle. Die Grünen bestätigten die Verständigung nach langem Ringen der Koalitionspartner.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: