Prinzessin Diana und ihre Söhne, Prinz William und Prinz Harry in Kuchenform. Foto: PA

Die Internationale Kuchemesse in Birmingham macht auch vor den Royals nicht halt: Gleich mehrere Mitglieder wurden als Kuchen verewigt.

London - Nachbildungen von Mitgliedern der britischen Königsfamilie in Kuchenform sind bei einer Ausstellung in Birmingham zu sehen. Ein Kuchen sollte die verstorbene Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Prinz William und Prinz Harry darstellen.

Ein weiterer Kuchen zeigt den erwachsenen Prinz Harry und seine Frau Meghan – in Lebensgröße. Der fast 130 Kilogramm schwere Kuchen wird auf der „Cake International“ ausgestellt. Bäckerin Lara Mason brauchte mehr als 250 Stunden, 300 Eier und 50 Kilogramm Zuckerguss, um die Torte zu kreieren. Angeblich reicht die Leckerei für etwa 500 Personen. Das Werk ist aber nicht Masons erster Royal-Kuchen: Vor drei Jahren fertigte sie für „Cake International“ eine lebensgroße Torte von Prinz George an, dem inzwischen fünfjährigen Sohn von Prinz William und Kate.

Bei der dreitägigen Kuchendekoration- und Backshow Cake International gibt es Preise in verschiedenen Wettbewerben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: