Die Polizei hat zwei Imbiss-Verkäufer auf der A4 bei Gotha aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild) Foto: dpa

Zwei Imbiss-Verkäufer waren auf dem Weg zum Konzert von Andreas Gabalier auf dem Hockenheimring und wurden von der Polizei gestoppt, weil die Lebensmittel im Verkaufsstand viel zu warm waren. Außerdem entdeckten die Beamten dann auch noch Drogen.

Schleifreisen/Gotha - Die Polizei hat zwei Imbiss-Verkäufer auf der Autobahn 4 mit ungekühlten Lebensmitteln gestoppt. Bei einer Kontrolle bei Gotha fanden die Beamten in dem angehängten Verkaufstand viel zu warme Lebensmittel. Da die Kühlkette unterbrochen war, mussten Frischfleisch, Käse und Tsatsiki vernichtet werden, wie die Polizei mitteilte. Die 33-jährige Frau und der Mann (30) wollten eigentlich zum Hockenheimring zu einem Rockkonzert von Andreas Gabalier, wo sie Gyros und Burger verkaufen wollten.

Nun müssen sie sich wegen Verstoßes gegen Lebensmittelhygienevorschriften verantworten. Der Frau droht zudem Ärger wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei ihr hatten die Polizisten eine geringe Menge Crystal und Speed gefunden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: