Auf der A5 lieferte sich ein 17-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Foto: dpa/Symbolbild

Auf der A5 bei Offenburg hat sich in der Nacht zum Sonntag ein 17-Jähriger ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert. Der Teenager hatte das Auto seines Bruders gestohlen und raste zeitweise als Geisterfahrer auf der Gegenfahrbahn. Zweimal wendete er auf der Fahrbahn, ehe er angehalten und festgenommen wurde.

Auf der A5 bei Offenburg hat sich in der Nacht zum Sonntag ein 17-Jähriger ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert. Der Teenager hatte das Auto seines Bruders gestohlen und raste zeitweise als Geisterfahrer auf der Gegenfahrbahn. Zweimal wendete er auf der Fahrbahn, ehe er angehalten und festgenommen wurde.

Offenburg - Ein 17-Jähriger hat sich in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn 5 bei Offenburg (Ortenaukreis) eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Teenager hatte das Auto seines Bruders gestohlen und raste auf der Flucht vor den Beamten zeitweise als Geisterfahrer auf der Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilte.

Zweimal wendete der 17-Jährige auf der Fahrbahn, bevor er angehalten und festgenommen wurde. Bei der Verfolgungsjagd kam niemand zu Schaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: