Mesut Özil erzielte im Test gegen Paris einen Treffer. Foto: XinHua

Trotz der heftigen Debatte um seine Person, hat der Fußballer Mesut Özil im ersten Spiel nach seinem DFB-Rücktritt eine starke Leistung gezeigt. Der Spieler von Arsenal London lief im Testspiel gegen Paris sogar als Kapitän auf.

Singapur - Mesut Özil hat in seinem ersten Spiel seit seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den FC Arsenal zu einem Testspielsieg gegen den französischen Meister Paris St. Germain geführt. Der 29-Jährige lief beim 5:1 (1:0)-Sieg in Singapur als Kapitän auf und traf in der 13. Minute zur Führung für die Londoner.

Alexandre Lacazette mit einem Doppelpack (67./71.), Rob Holding (88.) und Eddie Nketiah (90.+4) erzielten beim International Champions Cup (ICC) die weiteren Treffer für Arsenal. Christopher Nkunku traf für das von Thomas Tuchel trainierte Paris per Foulelfmeter (60.) zum 1:1. Özil wurde wie der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi in der 63. Spielminute ausgewechselt. Nationaltorhüter Bernd Leno, der ebenfalls in der Startelf stand, spielte eine Halbzeit. Nationalspieler Julian Draxler kam bei PSG genauso wie Torhüter Kevin Trapp nicht zum Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: