Nach einer Schlägerei in Schorndorf ermittelt die Polizei (Symbolbild). Foto: geschichtenfotograf.de

Eine Gruppe junger Männer wird beim Verlassen eines Lokals von Unbekannten angegriffen. Nun hat die Polizei nachträglich gemeldet: Bei der Auseinandersetzung kamen Hieb- und vermutlich auch Stichwaffen zum Einsatz.

Schorndorf - Nach einem Angriff, der sich am Samstagabend in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) ereignet hat, sucht die Polizei Zeugen. Gegen 23.30 Uhr hatten vier Männer im Alter von 30 bis 33 Jahren ein Lokal in der Neuen Straße verlassen. Danach wurden sie – laut der Polizei ohne ersichtlichen Grund – von einer Gruppe Unbekannter attackiert und verletzt.

Zunächst hatte die Polizei gemeldet, die Verletzten hätten wegen ihres Alkoholpegels und wegen ihrer „mangelnden Kooperation“ nicht vernommen werden können. Nun hat die Pressestelle jedoch nachträglich mitgeteilt, dass bei dem Angriff Hieb- und womöglich auch Stichwaffen eingesetzt worden seien. Die Verletzten mussten sich in einem Krankenhaus behandeln lassen. Die drei Täter werden beschrieben als 20 bis 25 Jahre alt und „mit arabischem Aussehen“ – Hinweise an 0 71 81/20 40.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: