Bei Gefechten an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon ist ein UN-Blauhelmsoldat getötet worden. Foto: dpa

Ein israelisches Militärfahrzeug ist am Mittwoch an der Grenze zum Libanon beschossen worden. Israel reagierte mit dem Beschuss des Südlibanons, dabei wurde ein UN-Blauhelmsoldat getötet.

Peking/Tel Aviv - Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat nach dem Angriff auf ein israelisches Militärfahrzeug einen harten Gegenschlag gefordert. Israel müsse seine bisherige Strategie ändern, sagte Lieberman am Mittwoch bei einem Treffen mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi in Peking. Israel müsse „auf Raketenangriffe auf unser Gebiet auf sehr harte und nicht proportionale Weise reagieren, so wie es China oder die USA in einer ähnlichen Situation tun würden“, sagte der rechtsgerichtete Politiker.

Bei einem Angriff auf ein israelisches Militärfahrzeug hatte es am Mittwoch mehrere Verletzte gegeben. Israel reagierte mit Beschuss des Südlibanons. Dabei wurde ein UN-Blauhelmsoldat getötet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: