Nicht mehr für die Keeper des VfB Stuttgart zuständig: Marco Langner Foto: Baumann

Torwarttrainer Marco Langer gehört künftig nicht mehr zum Trainerteam des VfB Stuttgart. Aber das ist nicht die einzige Veränderungen zum Start der Vorbereitung.

Stuttgart - Wenn der VfB Stuttgart am Donnerstag (16 Uhr) mit einem ersten öffentlichen Training in die Vorbereitung auf die kommende Zweitligasaison startet, wird es einige neue Gesichter zu sehen geben. Ein bislang gut bekanntes dagegen wird nicht mehr auf dem Rasen stehen.

Kurz vor dem Trainingsstart gab es innerhalb des Trainerteams des Absteigers noch einmal zwei Veränderungen. Marco Langer, bislang für die Torhüter des VfB zuständig, wird nicht mehr für die Stuttgarter arbeiten. Stattdessen stehen Sportvorstand Thomas Hitzlsperger und Sportdirektor Sven Mislintat kurz vor der Verpflichtung eines Nachfolgers. Bis diese über die Bühne ist, wird sich Thomas Walter um die Torhüter des VfB kümmern – die derzeit ohnehin dezimiert sind.

Lesen Sie hier: Unser Transferticker rund um den VfB Stuttgart

Nach dem Abgang von Ron-Robert Zieler und Alexander Meyer werden zum Trainingsstart nur Jens Grahl und der bisherige Juniorenkeeper Sebastian Hornung auf dem Platz stehen. Auch die Verpflichtung einer neuen Nummer eins steht kurz bevor. Kandidaten sind Gregor Kobel (zuletzt von 1899 Hoffenheim an den FC Augsburg ausgeliehen) und Markus Schubert (Dynamo Dresden).

Langer geht, Franz bleibt dabei

Die Personalie Langer ist übrigens nicht die einzige Neuerung im Trainerteam. Nun ist auch klar, dass der VfB mit zwei Athletiktrainern in die Saison gehen wird. Neben Matthias Schiffers, der schon länger mit den Profis arbeitet, wird auch Martin Franz an der Fitness der Spieler feilen.

Der Diplom-Sportwissenschaftler war bereits als Athletiktrainer bei diversen Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einsatz. Seit 2017 war er im Nachwuchsleistungszentrum des VfB angestellt, wo er sich zuletzt auch im die Fitness der A-Junioren kümmerte. In der Schlussphase der vergangenen Saison unterstützte er Interimstrainer Nico Willig und dessen Co-Trainer.

Lesen Sie hier: Welche Spieler sind beim Trainingsstart des VfB dabei?

Neben dem neuen Torwarttrainer, Franz und Schiffers gehören die Assistenten Rainer Widmayer, Rainer Ulrich und Michael Wimmer zum Team des neuen Chefcoaches Tim Walter. Ein besonders enges Verhältnis pflegt der Neue zu Ulrich, der als eine Art Mentor des VfB-Trainers gilt. „Er ist ein sehr guter Beobachter und hat ein sehr gutes Gespür für junge Spieler“, sagt Walter über Ulrich. Sportdirektor Sven Mislintat nannte die Gespräche mit dem früheren Karlsruher, der bereits 70 Jahre alt ist, „faszinierend“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: