Vor allem am Sonntag soll es auf den Straßen laut des ADAC voll werden. Foto: dpa/Jens Kalaene

Nach dem Sommerferienbeginn in Baden-Württemberg könnte es auf den Autobahnen voll werden. Doch wegen der Corona-Pandemie wird es wohl nicht so viele Staus wie üblich geben.

Karlsruhe - Mit Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg dürfte es am Wochenende voll auf den Straßen im Land werden. Aber wegen der Corona-Pandemie rechnet der Automobilclub ADAC mit weniger Verkehr als sonst auf den Autobahnen.

Weil derzeit weniger Menschen ins Ausland reisen, gab es an den vergangenen Wochenenden bereits deutlich weniger Staus als im Vorjahr. Die Straßen zu Erholungsgebieten im Südwesten werden dagegen voller als sonst. Betroffen seien vor allem Bundes- und Landstraßen etwa zum Bodensee oder in den Schwarzwald, teilte der ADAC am Montag mit.

Er erwartet eine Reisewelle von Freitagnachmittag an. Vor allem am Sonntag könnte es auf allen Straßen voll werden. „Zeitlich flexible Urlauber sollten am Montag oder Dienstag in der ersten Ferienwoche starten“, rät der Autoclub. Zu Beginn nächster Woche sei mit einer Besserung zu rechnen; schon am Mittwoch beginne jedoch die zweite Reisewelle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: