ADAC warnt Ferienende sorgt für lange Staus

Von red/ dpa 

Am kommenden Wochenende brauchen Autofahrer wieder viel Geduld: In NRW und einigen Nachbarländern beginnt die Ferienrückreise. Foto: dpa
Am kommenden Wochenende brauchen Autofahrer wieder viel Geduld: In NRW und einigen Nachbarländern beginnt die Ferienrückreise. Foto: dpa

Weil in Nordrhein-Westfalen sowie in vielen Nachbarländern die Ferien enden, warnt der ADAC vor erheblichen Staus auf den Autobahnen.

München - Autofahrer müssen an diesem Wochenende vielerorts wieder mit langen Staus rechnen. In Nordrhein-Westfalen, Teilen der Niederlande und vielen anderen Nachbarländern enden demnächst die Ferien und viele Urlauber machen sich auf den Rückweg.

Nach Einschätzung des ADAC sind mehrere Strecken besonders belastet: Das gilt etwa für die A3 zwischen Passau und Nürnberg und weiter in Richtung Frankfurt und Köln, die A6 zwischen Heilbronn und Nürnberg und die A7 zwischen Füssen/Reutte, Ulm und Würzburg bis nach Kassel.

Außerdem rechnet der ADAC mit Staus unter anderem auf der A1 in Norddeutschland zwischen Fehmarn und Bremen, auf dem Kölner Ring und dem Berliner Ring sowie auf weiten Teilen der A2 zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet.

Lesen Sie jetzt