Heino stand mit Rammstein schon auf der Bühne (Archivbild). Foto: dpa-Zentralbild

Nie sei er von jungen Leuten so respektvoll behandelt worden, schwärmt Heino über Rammstein. Nun erlebte er mit einem Song der Kollegen eine böse Überraschung.

Köln - Der Schlager-Barde mit dem Rocker-Image hatte den Rammstein-Titel „Engel“ für sein Abschieds-Album „...und Tschüss“ schon eingesungen. Im letzten Moment musste er das Stück aber runternehmen. Das Management der Rockband habe die Aufnahmen nicht genehmigt, teilte das Heino-Management am Freitag mit. Heino gehe davon aus, dass Front-Sänger Till Lindemann und dessen Kollegen gar nicht persönlich gefragt worden seien. „Bild“ hatte zuerst darüber berichtet.

Heino schwärmt von Rammstein

Heino hatte mit Rammstein bei Wacken Open Air auf der Bühne gestanden. „Die waren so professionell, so nett, so freundlich und zuvorkommend, tolerant und respektvoll“, hatte Heino danach geschwärmt. Nie sei er von jungen Leuten so respektvoll behandelt worden wie von Rammstein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: