Auf der A8 bei Gruibingen ist es zu einem schweren Lkw-Unfall gekommen. Foto: SDMG

Am Donnerstag kollidieren zwei Lkw auf der A8 bei Gruibingen. Mindestens eine Person wird verletzt, die Polizei sperrt zwei Fahrstreifen. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Stuttgart - Ein schwerer Lkw-Unfall auf der A8 bei Gruibingen (Kreis Göppingen) hat am Donnerstag für massive Beeinträchtigungen im Ferienverkehr gesorgt. Nach Angaben der Polizei waren an dem Unfall, der sich gegen 10.30 Uhr in Fahrtrichtung München ereignete, mindestens zwei Lastkraftwagen beteiligt.

Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Person leicht verletzt. Zwischenzeitlich waren während des Einsatzes der Rettungskräfte der rechte und der mittlere Fahrstreifen der A8 in Richtung Ulm gesperrt. Dies sorgte für einen kilometerlangen Stau.

Auch die Feuerwehr war vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen. In der Folge der Kollision waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Nach kurzer Zeit gab die Polizei Ulm Entwarnung und teilte mit, dass die Fahrbahnen wieder befahrbar seien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: