Im Südwesten kommt es auf der Autobahn 5 am Montagmorgen zu langen Staus. Foto: dpa

Wegen eines Auffahrunfalls mit vier Lkws und drei Verletzten sowie einem Unfall mit einem Lieferwagen kommt es am Montag im Südwesten auf der Autobahn 5 zu langen Staus.

Karlsruhe/Achern - Gleich zwei Unfälle auf der Autobahn 5 haben am Montagmorgen im Südwesten zu langen Staus geführt. Zwischen Karlsruhe und Ettlingen prallten nach Polizeiangaben vier Laster aus bisher unbekannter Ursache aufeinander. Bei einem zweiten Unfall nahe der Anschlussstelle Achern überschlug sich auf der Fahrbahn in Richtung Norden ein Lieferwagen.

Bei dem Zusammenstoß der Lastwagen wurden zwei Fahrer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Einer wurde leicht verletzt. Die Ursache für den Unfall war noch unklar. Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, war zunächst nur eine Fahrbahn wieder frei; die Bergung der Laster sollte mehrere Stunden dauern. Auch müsse ausgelaufenes Benzin aufgenommen werden.

Auch in dem anderen Fall war zunächst die Unfallursache unklar. Nach Polizeiangaben wurde einer der beiden Fahrer leicht verletzt, die andere Person blieb unversehrt. Die Autobahn war zunächst in Richtung Baden-Baden komplett gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: