Von Samstag an ist auf der A 81 bei Ludwigsburg wieder Baustelle. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

In Fahrtrichtung Heilbronn wird von Samstag an die Fahrbahn saniert. Die Ausfahrt der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord bleibt deshalb bis Mitte Mai gesperrt. Es gibt eine Umleitung.

Ludwigsburg - Wegen Fahrbahn-Sanierungsarbeiten kommt es von diesem Samstagabend an auf der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Heilbronn wieder zu Einschränkungen. Nachdem der erste Abschnitt von der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd bis rund 900 Meter nach der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord erledigt ist, wird für weitere Bauarbeiten die Ausfahrt der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord gesperrt. Sie ist voraussichtlich bis Mitte Mai nicht nutzbar. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd umgeleitet. Wie die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest mitteilt, soll der Verkehr Richtung Heilbronn während der Bauphase aber trotzdem auf drei Fahrstreifen rollen können. Zwei davon werden auf die gegenüberliegende Fahrbahn in Richtung Stuttgart verschwenkt. Im Baustellenbereich gilt Tempo 80, während der Bauarbeiten tagsüber Tempo 60.

Die Arbeiten sind Teil der Fahrbahndeckenerneuerung Eglosheim, für die auf vier Kilometern Länge die Asphaltdeckschicht durch Gussasphalt ersetzt wird, auf dem weniger Lärm entsteht. Außerdem wird die darunterliegende Binderschicht erneuert. Als Erstes stehen dabei die beiden linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Heilbronn auf der Agenda, von voraussichtlich 10. Mai an soll es auf dem rechten Fahrstreifen und am Seitenstreifen weitergehen. Außerdem werden die Entwässerungseinrichtungen am rechten Fahrbahnrand ausgetauscht. Mitte Juni soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: