In Crailsheim ist ein Porsche 911 Targa aus einer Werkstatt gestohlen worden. (Symbolfoto) Foto: dpa

Am Montagmorgen hat ein 19-Jähriger in Crailsheim einen Porsche 911 Targa aus einer Werkstatt gestohlen. Am Abend setzte er den 100.000 Euro teuren Sportwagen bei der Flucht vor der Polizei in eine Böschung.

Crailsheim - Lange Freude hatte ein 19-Jähriger nicht an seiner Beute: Nachdem er am frühen Montagmorgen in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) einen Porsche 911 Targa aus einer Werkstatt gestohlen hatte, ist der junge Dieb am Abend mit dem Auto von einer Streife gesichtet worden. Der 19-Jährige flüchtete und setzte den 100.000 Euro teuren Sportwagen in eine Böschung. Auf seiner anschließenden Flucht zu Fuß wurde er von der Polizei eingeholt.

Am Montagmorgen hatten sich laut Polizei zunächst unbekannte Täter Zugang zu einer Kfz-Werkstatt in der Werner-von-Siemens-Straße in Crailsheim verschafft. Die Einbrecher durchsuchten die Räumlichkeiten Werkstatt und verursachten dabei einen Schaden von zirka 8000 Euro. Den Porsche 911 Targa nahmen sie mit.

Unfall bei Flucht vor der Polizei

Im Rahmen der intensiven Fahndung konnte eine Polizeistreife den Porsche gegen 21.20 Uhr im Stadtgebiet Ellwangen ausmachen. Der 19-jährige Fahrer scherte sich nicht um die Anhaltezeichen der Beamten und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Crailsheim. Am Bahnübergang Jagstheim kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung.

Der Tatverdächtige flüchtete weiter zu Fuß und wurde schließlich kurz vor 23 Uhr von der Polizei festgenommen. Bei der Fahndung war neben zahlreichen Streifenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.

Den Sachschaden an dem Porsche kann die Polizei berzeit noch nicht beziffern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: