Raphael Holzhauser (Mitte) freut sich mit seinen Kollegen Robin Yalcin und Karim Haggui (rechts) über seinen Doppelpack im VfB-Testspiel. Foto: Pressefoto Baumann

10:0 - die Profis des VfB Stuttgart ließen in Schruns der Montafon-Auswahl keine Chance. Holzhauser und Rojas trafen doppelt. Pech hatte Mohammed Abdellaoue - er verletzte sich noch vor dem Testspiel und musste heim nach Stuttgart fahren.

10:0 - die Profis des VfB Stuttgart ließen in Schruns der Montafon-Auswahl keine Chance. Holzhauser und Rojas trafen doppelt. Pech hatte Mohammed Abdellaoue - er verletzte sich noch vor dem Testspiel undfällt lange aus.

Schruns - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat sein erstes Testspiel der neuen Saison im österreichischen Schruns mit 10:0 (5:0) gegen eine Montafon-Auswahl gewonnen. Raphael Holzhauser und Marco Rojas trafen am Mittwochabend doppelt für die Schwaben. Die weiteren Tore erzielten Moritz Leitner, Georg Niedermeier, Daniel Didavi, Alexandru Maxim, Sercan Sararer und Karim Haggui.

Zum Einsatz kamen beim VfB auch die Neuzugänge Adam Hlousek, der vom 1. FC Nürnberg zu den Schwaben kam, sowie Florian Klein, der zuvor bei Red Bull Salzburg unter Vertrag stand.

Vor der Partie in Schruns verletzte sich VfB-Stürmer Mohammed Abdellaoue im Training am Knorpel im rechten Knie verletzt und fällt längere Zeit aus. Die Dauer des Ausfalls hänge von der Behandlungsmethode ab, über die noch nicht entschieden sei, teilte ein Vereinssprecher am Donnerstag mit. Zu rechnen sei mit einer mehrmonatigen Pause. Die Bänder seien aber nicht betroffen.

Der Norweger hatte sich am Mittwoch im Training in Schruns in Österreich ohne Fremdeinwirkung das Knie verdreht. Schon vor der Untersuchung in Stuttgart bedauerte Trainer Armin Veh den Rückschlag. Abdellaoue, letztes Jahr nur Reservist, sei gut drauf gewesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: