Der 1. FC Bayern München kann sich vorstellen, dass Hansi Flick auch in der neuen Saison Trainer bleibt. Foto: dpa/Matthias Balk

Im November hatte er als Interimscoach übernommen – doch der FC Bayern scheint zufrieden mit Hansi Flick in der Trainerrolle. Einen Verbleib könne man sich gut vorstellen, heißt es.

München - Hansi Flick bleibt wie erwartet „mindestens“ bis Sommer Trainer von Bayern München. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister einen Tag nach dem 2:0 (0:0) zum Hinrunden-Abschluss gegen den VfL Wolfsburg bekannt.

Ein Verbleib über das Saisonende hinaus sei „für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option“, hieß es in der Mitteilung der Münchner nach einem Gespräch zwischen Flick, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Flicks Vertrag gilt ohnehin noch bis 2021.

Guter Draht zur Mannschaft

Der 54-Jährige hatte die Bayern Anfang November zunächst als Interimscoach von seinem entlassenen Chef Niko Kovac übernommen. Nach Siegen gegen Olympiakos Piräus in der Champions League (2:0) und im Bundesliga-Klassiker gegen Borussia Dortmund (4:0) war sein Engagement vorerst bis zur Winterpause verlängert worden.

Seither hat der frühere Assistent von Bundestrainer Joachim Löw zwar gegen Bayer Leverkusen und bei Borussia Mönchengladbach (jeweils 1:2) unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen und das erklärte Ziel Tabellenführung noch nicht erreicht. Allerdings lobten die Münchner Bosse den spielerischen Fortschritt unter Flick, der zudem einen guten Draht zur Mannschaft hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: