Stuttgarts schönste Freibäder Ab ins Freibad!

Von Bettina Breuer 

Noch herrscht bestes Freibadwetter. Wir zeigen, wo man sich bei diesen Temperaturen in Stuttgart und Region abkühlen kann.

Stuttgart - Die Sonne strahlt, im Kessel steigen die Temperaturen – perfekte Voraussetzungen, um sich in einem der Stuttgarter Schwimmbädern abzukühlen, auf den Liegewiesen zu entspannen oder sich beim Beach-Volleyball auszupowern. Wir zeigen Ihnen in unserer Fotostrecke, in welchen Freibädern Sie es sich gut gehen lassen können.

Stuttgart bietet viel für Freibadfans

In den Stuttgarter Mineralbädern zieht es die Menschen das ganze Jahr nach draußen. Dort lässt sich der Badespaß mit Gesundheitsförderung kombinieren, denn in den Außenbecken sprudelt mineralisiertes Heilwasser. Auch die Badeseen im Stuttgarter Umland werden bereits im Frühling von abgehärteten Schwimmern heimgesucht. Doch die Stuttgarter Freibäder bieten viel mehr als nur eine schnelle Abkühlung: Riesenrutschen, Sprungtürme, Liegewiesen und Sandstrände laden ein, den ganzen Tag im Freien zu verbringen.

Neben den „großen“ Freibädern gibt es in Botnang noch die Vereinsschwimmbäder des ASV und des MTV, die auch für Nicht-Mitglieder geöffnet sind. Und nicht nur in Stuttgart kommen Frischluftschwimmer auf ihre Kosten. Die besten Möglichkeiten, sich im Kreis Esslingen abzukühlen, lesen Sie hier. Freibäder im Kreis Böblingen? Hier entlang.

Selbst wenn es mit dem schönen Wetter einmal nicht klappt, haben zum Beispiel das Leo-Vetter-Bad und das Hallenbad Zuffenhausen die gesamte Freibadsaison geöffnet.

Ob das Wetter in Stuttgart Freibad-tauglich wird, erfahren Sie hier.

Für Öffnungszeiten und Preise wird keine Gewähr übernommen. Die Informationen stammen von den Betreibern (Stand Mai 2017).

Lesen Sie jetzt