Die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: Archiv (dpa)

Ein Tankschiff hat am Freitagabend so starken Wellengang ausgelöst, dass Sportboote des Benninger Vereins beschädigt worden sind. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen.

Die Polizei ermittelt, nachdem Boote des Motorbootclubs Benningen am Freitagabend durch den Wellengang eines Tankmotorschiffs beschädigt worden sind. Das Wasserfahrzeug mit dem Namen "Intruder" war auf dem Neckar zu Tal unterwegs. Zwischen 19.30 und 19.45 Uhr befuhr es die Bereiche bei Neckar-Kilometer 155,000 (Motorbootclub Benningen) und Neckar-Kilometer 157,400 (Schleuse Marbach). Aufgrund einer wohl überhöhten Geschwindigkeit, in Zusammenhang mit dem Fahrverhalten des Schiffsführers und dem daraus resultierenden Wellenschlag, wurden einige beim Motorbootclub Benningen festgemachte Sportboote erheblich angehoben.

Beim Versuch, das Boot seiner Mutter vom Steg wegzudrücken um es so vor Schäden zu schützen, stürzte ein 22-jähriger und verletzte sich am Knie. Eine weitere Eigentümerin machte einen Schaden an ihrem Boot geltend. Die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sich im  genannten Zeitraum am Neckar aufhielten und Angaben über das Tankmotorschiff "Intruder" machen können, werden gebeten, sich unter 0711/21805010 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: