Wahlprognose zur Landtagswahl So würde Baden-Württemberg wählen

Von red 

Wir liefern Ihnen an dieser Stelle die aktuelle Wahlprognose der antretenden Parteien und Spitzenkandidaten. Foto: Screenshot SIR
Wir liefern Ihnen an dieser Stelle die aktuelle Wahlprognose der antretenden Parteien und Spitzenkandidaten.Foto: Screenshot SIR

Nur noch wenige Tage bis zur Landtagswahl am 13. März. Grüne und CDU liefern sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Wie sähe das Ergebnis aus, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre?

Am 13. März 2016 wird der neue Landtag für Baden-Württemberg gewählt. Topthema ist nach vor die anhaltende Flüchtlingskrise, welche den Wahlkampf stark beeinflusst. Wie würde Baden-Württemberg wählen? Wir liefern Ihnen an dieser Stelle die aktuelle Wahlprognose der antretenden Parteien und Spitzenkandidaten, sowie den jeweiligen Gewinn und Verlust aller Parteien anhand aktueller Umfrage-Daten. Die Wahlprognose spiegelt die Ergebnisse der letzten Sonntagsfrage (10.03.2016) wieder. Die Ergebnisse werden regelmäßig aktualisiert. Die Bereitstellung der Daten erfolgt durch die Deutsche Presse Agentur (dpa).

Aktuelle Wahlprognose (Sonntagsfrage)

Welche Partei gewinnt Stimmen hinzu, welche Partei muss im Wahlkampf Abstriche machen? Wie schaut die gegenwärtige Stimmung bei den Wählern aus? Den aktuellen Stand zur Sonntagsfrage sehen Sie hier:

Mögliche Sitzverteilung im Landtag

Die mögliche Sitzverteilung der insgesamt 120 Sitze im Landtag, gestaltet sich nach gegenwärtigen Umfrage-Daten wie folgt:

Weitere Umfrage-Daten aus Infratest, Forsa und FG Wahlen, sowie mögliche Koalitionen finden Sie in der Meinungsumfrage zur Landtagswahl.

Aktueller Stand zur Direktwahl des Ministerpräsidenten

Kann sich Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) gegen Guido Wolf (CDU) durchsetzen? Wie steht es um Baden-Württembergs Regierungschef? Das ist der aktuelle Stand (04.03.2016), wenn Sie den Ministerpräsidenten direkt wählen könnten:

Weitere Umfrage-Daten aus Infratest, Forsa und FG Wahlen, sowie mögliche Koalitionen finden Sie in der Meinungsumfrage zur Landtagswahl.

In unserem Dossier haben wir alle Artikel und Themen rund um die Landtagswahl BW 2016 für Sie gesammelt. Mit unseren Wahlcheck finden Sie heraus, welche Partei am besten zu Ihnen passt.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.99
Kommentar zur AfD Rechtlich zulässig, moralisch bedenklich

Von 25. Juli 2016 - 19:49 Uhr

Der Zusammenschluss aus 14 Abgeordneten, die die AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag verlassen haben, ist eine reguläre Fraktion. Das sei zwar rechtlich zulässig, moralisch aber bedenklich, meint unser Kommentator.