VfB Stuttgart Galatasaray veröffentlicht Großkreutz-Ablöse

Von mrz 

Kevin Großkreutz wechselt von Galatasaray Istanbul zum VfB Stuttgart.  Foto: Pressefoto Baumann
Kevin Großkreutz wechselt von Galatasaray Istanbul zum VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Eigentlich machen Fußball-Vereine gerne ein Geheimnis um die Ablöse bei Transfers von Spielern. Nicht so Galatasaray Istanbul. Der türkische Klub legte die Summe, die der VfB Stuttgart für Kevin Großkreutz bezahlen musste, am Mittwoch offen dar.

Belek - Ein paar Tage länger als geplant hat es gedauert. Letztlich konnten Robin Dutt und der VfB Stuttgart am Mittwoch die Verpflichtung von Kevin Großkreutz von Galatasaray Istanbul perfekt machen und dem Ex-Dortmunder die Rückennummer 15 übergeben.

Nun ist es ja generell so: Eigentlich machen Fußball-Vereine gerne ein Geheimnis um die Ablöse bei Transfers von Spielern. Nicht so Galatasaray Istanbul. Der türkische Klub legte die Summe, die der VfB Stuttgart für Kevin Großkreutz bezahlen musste, am Mittwoch offen dar.

Hier geht es zu unserem Liveticker aus dem Trainingslager

Demnach muss der VfB für Großkreutz 2.171.443,61 Euro überweisen. Ob Robin Dutt diese Summe noch bestätigt, war zunächst nicht bekannt. Allerdings geht der VfB damit deutlich ins Risiko. Zumal noch immer kein neuer Innenverteidiger gefunden ist.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.35
VfB-Stuttgart-Taktiktafel Die Taktikanalyse des VfB-Spiels gegen Sandhausen

Von 28. August 2016 - 8:00 Uhr

Unser Taktikblogger Jonas Bischofberger analysiert hier die Partie des VfB Stuttgart beim SV Sandhausen und präsentiert uns die taktischen Stärken und Schwächen der beiden Teams.