VfB Stuttgart Großkreutz-Wechsel weiterhin nicht perfekt

Von tn, mrz 

Wann kann sich Kevin Großkreutz auch offiziell als Spieler des VfB Stuttgart fühlen? Foto: Pressefoto Baumann
Wann kann sich Kevin Großkreutz auch offiziell als Spieler des VfB Stuttgart fühlen?Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart kann beim Wechsel von Kevin Großkreutz noch immer nicht Vollzug vermelden. Im Trainingslager in Belek erklärt Sportvorstand Robin Dutt den Sachverhalt.

Belek - Kevin Großkreutz ist beim Trainingslager des VfB Stuttgart (hier geht es zu unserem Liveticker) von Anfang an fleißig dabei, lässt keine Trainingseinheit aus und trägt auch schon seine neue Rückennummer. Doch bis der Weltmeister von 2014 die Nummer 15 auch in Pflichtspielen für den VfB tragen kann, müssen erst noch einige "Formalitäten" geklärt werden mit dem abgebenden Verein Galatasaray Istanbul, wie VfB-Sportvorstand Robin Dutt am Mittwoch in Belek bestätigte.

Deshalb kann der VfB Großkreutz auch noch nicht als Wechsel vermelden, auch wenn Dutt sagt, es liege jetzt nicht mehr am VfB. Letztlich geht es wohl nur noch darum, dass der türkische Verein den Vertrag unterschrieben an die Stuttgarter zurückschickt. Großkreutz selbst ist jedenfalls heiß auf den VfB.

Abgesichert haben sich die Schwaben dennoch: Dem VfB liegt eine von beiden Vereinen unterschriebene Gastspielerlaubnis vor, die bis zum Ende des Trainingslagers am 14. Januar gilt. Bis dahin will Dutt den Transfer aber ohnehin längst perfekt gemacht haben.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.44
Ex-VfB-Stuttgart-Profi AS Rom plant offenbar Verkauf von Antonio Rüdiger

Von 31. Mai 2016 - 10:52 Uhr

Gerade erst hatte AS Rom die Kaufoption für den Ex-VfB-Profi Antonio Rüdiger gezogen. Jetzt gibt es Gerüchte, der italienische Club könnte den Innenverteidiger gleich weiterverkaufen. Interessenten gibt es offenbar einige.