Stuttgart Scorpions „Hail Mary“ auf den Neuzugang bringt den Sieg

Von pma 

Die Stuttgart Scorpions gewinnen den irren Schagabtausch gegen die Allgäu Comets. Foto: Timo Raiser
Die Stuttgart Scorpions gewinnen den irren Schagabtausch gegen die Allgäu Comets. Foto: Timo Raiser

Die Stuttgart Scorpions haben gegen die Allgäu Comets den zweiten Saisonsieg eingefahren. Es war ein denkwürdiges Spiel mit dem perfekten Einstand eines Neuzugangs. Wir haben das Video dazu.

Stuttgart - Irrer Schlagabtausch im Gazi-Stadion auf der Waldau. Die Stuttgart Scorpions und die Allgäu Comets lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe, mehrfach wechselte die Führung. Am Ende jubelte das Gros der 1675 Zuschauer – Quarterback Conner Sullivan warf eine „Hail Mary“ über 28 Yards – und die saß!

Sullivan findet Neuzugang Camanse-Stevens

Denn Sullivan fand mit seinem Verzweiflungspass Neuzugang Makoa Camanse-Stevens, der erst letzte Woche verpflichtet und direkt aus Hawaii zum Spiel eingeflogen wurde. Besser kann man kaum einen Einstand für den neuen Verein feiern. Dabei sprach zu dem Zeitpunkt, es waren noch zwei Sekunden verbleibende Spielzeit auf der Uhr, eigentlich alles für die Comets, die erst 15 Sekunden zuvor mit 30:27 in Führung gegangen waren und damit zum zweiten Mal in der Partie die Führung der Skorpione gekontert hatten. Doch Camanse-Stevens gelang trotz Doppeldeckung der Fang, der das Spiel entschied.

Durch den Sieg der Scorpions tauschen die beiden Mannschaften in der GFL Süd die Ränge in der Tabelle. Stuttgart belegt mit 04:10 Punkten nun den sechsten Rang, während die Comets mit 02:12 Punkten auf den siebten und vorletzten Platz abrutschten. Das Video der Hail Mary gibt es hier zu sehen:

Lesen Sie jetzt