Blaulicht aus der Region Stuttgart 18-Jähriger ohne Führerschein verursacht Unfall

Von red 

Ein 18-Jähriger dürfte nun viel Ärger bekommen - nicht nur von der Polizei Foto: 7aktuell.de/Daniel Jüptner
Ein 18-Jähriger dürfte nun viel Ärger bekommen - nicht nur von der PolizeiFoto: 7aktuell.de/Daniel Jüptner

Ein 18-Jähriger, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, schnappt sich das Auto seines Vaters - und verursacht prompt einen Unfall mit hohem Sachschaden. Das ist aber noch nicht alles. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Renningen: Einen Sachschaden von etwa 12.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 7.30 Uhr auf der Kreisstraße 1013 im Kreis Böblingen ereignete. Ein 18-Jähriger war mit dem BMW seines Vaters zwischen Malmsheim und Perouse unterwegs, als er an dem Kreisverkehr zum Robert-Bosch-Campus auf den Mitsubishi einer 35-Jährigen auffuhr, die verkehrsbedingt halten musste.

Durch den Aufprall wurde der Mitsubishi noch auf einen Kia aufgeschoben, dessen 32-jährige Fahrerin ebenfalls an dem Kreisverkehr angehalten hatte, erklärt die Polizei.

Während der Unfallaufnahme stellten hinzugezogene Polizeibeamte bei dem 18-Jährigen ein auffälliges Verhalten fest, weshalb bei ihm ein Betäubungsmittel-Schnelltest durchgeführt wurde. Dieser verlief positiv. Der junge Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen.

Die weiteren Ermittlungen ergaben zudem, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Wie der junge Mann in den Besitz des Autos kam, muss noch geklärt werden.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Schulen in Korntal-Münchingen Zweifel an der Ganztagsgrundschule

Von 26. September 2016 - 20:00 Uhr

Die Teichwiesenschule könnte die erste Ganztagsgrundschule der Stadt werden. Der Schulleiter, eigentlich Verfechter davon, hält eine Umwandlung derzeit aber nicht für sinnvoll – und der Gemeinderat vertagt seine Entscheidung.