Aus Tierpark Bretten ausgebüxt Ein Känguru fehlt noch

Von red/dpa 

Bis auf eines sind alle Kängurus wieder in Bretten zurück. Foto: dpa/Tierpark Bretten
Bis auf eines sind alle Kängurus wieder in Bretten zurück. Foto: dpa/Tierpark Bretten

Bis auf eines sind alle aus dem Tierpark Bretten entlaufenen Kängurus wieder zurück. Auch die Dammhirsche sind wieder zuhause. Die Betreiber sind zuvesichtlich, dass auch das letute Tier wiederkommt.

Bretten - Nummer vier ist wieder da: Eines der aus dem Tierpark Bretten ausgebüxten Kängurus konnte am Sonntag wieder eingefangen werden. Das Tier habe bereits am Vortag am Zaun gesessen, sagte Annika Willig von der Betreiberfamilie. „Wir haben es erstmal in Ruhe gelassen und später mit Futter in eine Schleuse gelockt. Das hat super geklappt.“ Auch die entwischten Dammhirsche seien inzwischen wieder eingefangen worden.

Insgesamt waren Anfang vergangener Woche fünf Kängurus und die Damhirsche aus dem Tierpark im Kreis Karlsruhe entlaufen. Der Grund war zunächst unklar. Drei Kängurus seien schnell wieder eingefangen worden, sagte Willing weiter. Am Sonntag kam nun das vierte Tier wieder zurück - damit fehle aktuell noch eines. „Wir müssen schauen, wo es auftaucht.“

Lesen Sie jetzt