Aktuelle News aus Stuttgart-West
 
Weitere Bezirke
 
 
PorträtVon der eigenen Jobsuche zum Ehrenamt motiviert
Von der eigenen Jobsuche zum Ehrenamt motiviert

Peter Epp ist querschnittsgelähmt und der Motor des Zentrums für selbstbestimmtes Leben. Er engagiert sich ehrenamtlich und weiß gut von der beruflichen Motivation von Menschen mit einer Behinderung.

 
Neue Halle ist  quadratisch und praktisch
Neubau am Friedrich-Eugens-GymnasiumsNeue Halle ist quadratisch und praktisch

Letzte Woche wurde die Großsporthalle des Friedrich-Eugens-Gymnasiums im Stuttgarter Westen eingeweiht. Von dem neuen Bau profitiert nicht nur der Sportunterrricht, sondern das ganze Quartier.

 
Popstar engagiert sich für Kulturlotsen
BenefizPopstar unterstützt Kulturlotsen

Cassandra Steen muss ihr gutes Herz einteilen. Anfragen wegen Benefiz-Aktionen erhält die Pop- und R&B-Sängerin zahlreiche. Die Sängerin hat sich für die Kulturlotsen im Eltern-Kind-Zentrum entschieden. Die in Esslingen wohnende Künstlerin will „vor der eigenen Haustür helfen“.

 
Wo die hippen Youngsters wohnen
S-WestWo die hippen Youngsters hausen

Der Westen ist jung, gut situiert und fühlt sich in seinem Kiez pudelwohl. Der durchschnittliche Westler ist 40,3 Jahre alt, wohnt solo und verdient, sofern er Steuern bezahlt, knapp 28 000 Euro Netto im Jahr. Auf diese Kurzformel lassen sich die Erkenntnisse aus der Bürgerbefragung und diverser statistischer Erhebungen bringen.

 
Chordamen versprühen Lebensfreude
MusikEin Frauenchor der besonderen Art

Weil der Nachwuchs sich zur musikalischen Früherziehung versammelte, fanden die Mütter zu einem Chor zusammen. Der Wunderbare Frauenchor besteht nun seit 17 Jahren. Jetzt ist wieder Konzert.

 
Eine Laptop-Tasche kann jedes Outfit ruinieren
ModeMode fürs Büro

Nadine Steinhübel gibt auf ihren Internetseiten Frauen Tipps für einen fescheren Auftritt im Büro.

 
Auto mit Stadtbahn zusammengestoßen
U4 in Stuttgart-WestAuto mit Stadtbahn zusammengestoßen

Wegen eines Unfalls zwischen einer Stadtbahn und einem Pkw musste die Strecke der Linie U4 zwischen den Haltestellen Russische Kirche und Hölderlinplatz in Stuttgart-West am Montag gesperrt werden. Fahrgäste mussten auf den Bus der Linie 40 ausweichen.

 
Der Krimi im Kopf
KunstEine neue Sicht auf Yoga

Wer in einem Yoga-Studio übt, sieht sich meist umgeben von Buddhas, Lotosblüten und Räucherstäbchen. Ist das mehr als lediglich pittoreskes Beiwerk, hat sich Julia Wenz gefragt – und eine persönliche Sicht auf Yoga entwickelt.

 
28 Fotos
Blindgänger nach 20 Minuten entschärft
Bombenfund in Stuttgart-WestBlindgänger nach 20 Minuten entschärft

Stundenlang werden Straßenzüge in Stuttgart-West am Freitag nach einem Bombenfund geräumt, die eigentliche Entschärfung des 500-Kilo-Blindgängers dauert gerade einmal 20 Minuten.

 
15 Fotos
Entschärfung ist in vollem Gange
Bombenfund in Stuttgart-WestEntschärfung ist in vollem Gange

Spezialisten haben mit der Entschärfung der Bombe begonnen, die am Freitagmittag in Stuttgart-West gefunden worden ist. Auf den Schienen und den Straßen kommt es derweil zu Behinderungen, die S-Bahn-Strecke Hauptbahnhof-Schwabstraße ist gesperrt.

 
4 Fotos
Arbeiter stoßen auf 500-Kilo-Bombe
Bombenfund in Stuttgart-WestArbeiter stoßen auf 500-Kilo-Bombe

Erneut ist in Stuttgart eine Bombe gefunden worden: Diesmal ein 500-Kilo-Blindgänger im dicht besiedelten Westen. Die Anwohner werden am Freitagmittag in Sicherheit gebracht. Sechs Evakuierungsbusse der SSB sind zurzeit im Einsatz.

 
Zwei Frauen bieten   Ideen ein Obdach
GeburtstagEin Jahr Raum für neue Ideen

Lesungen, Workshops und sogar Yoga: Das Westquartier am Bismarckplatz im Stuttgarter Westen ist ein voller Erfolg und schmeißt zum einjährigen Bestehen eine große Party.

 
Der Großvater drehte  Pillen noch selbst
StadtlebenDer Großvater drehte Pillen selbst

Seit 125 Jahren schwebt ein Holzengel über der Kundschaft. Er ist das Wappentier der Engel-Apotheke in der Rotebühlstraße 80. Gegründet wurde sie von Emil Schwarz, dem Ururgroßvater des heutigen Apothekers Jens Wöhrn. In fünfter Generation ist das Geschäft in Familienhand.

 
An der Ecke ein Buch gesichtet
Öffentliche RegaleAn der Ecke ein Buch gesichtet

Öffentliche Bücherregale sind in Stuttgart, anders als in vielen Städten Deutschlands, noch selten zu finden. Manche Stimmen wünschen sich mehr solcher Projekte für die großen und kleinen Leser in der Stadt.

 
16 Fotos
BMW überschlägt sich am Schattenring
B14 in StuttgartBMW überschlägt sich am Schattenring

Vermutlich war er zu schnell - ein 19 Jahre alter Fahranfänger hat am Dienstagnachmittag mit einem BMW kurz hinter dem Schattenring in Stuttgart eine Betontrennwand gestreift. Das Auto kippte um und blieb auf der Seite liegen.

 
Eine Begegnung von Orient und Okzident
KulturBegegnung von Orient und Okzident

Angelika Müller und Dilaver Gök führen nahe dem Hölderlinplatz ein Blumenladen-Café-Theater. Die beide Schauspieler verstehen ihre Unternehmen als interkulturelle Keimzelle, in der sich Orient und Okzident begegnen.

 
Monsterkinder und Anrufe aus dem Jenseits
LesungSchaurig Schön

Eine Lesung im Westquartier am Bismarckplatz in Englisch war die erste von vier in der Reihe „Stephen King’s Nightmares“. Initiator ist Charles C. Urban, Gründer und Leiter von NEAT, dem New English American Theatre. Das Ensemble hat sein Publikum am ersten Abend der Lesungsreihe ganz wunderbar begruselt.

 
Radfahrlobby prescht mit  eigenen Plänen vor
S-WestRadfahrlobby prescht vor

In die Diskussion um die Neugestaltung des Bismarckplatzes hat sich die Radfahrerlobby eingeschaltet und ein eigenes Konzept präsentiert: Eine große Verkehrsinsel und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer sollen die Verkehrsprobleme auf dem Bismarckplatz lindern.

 
Guten Appetit!
GlosseWieso der Palatschinken so heißt, wie er heißt

Zum Erfreulichsten des Redakteursdaseins zählen belehrende Leserinnen und Leser. Journalisten können nicht alles wissen und sind deshalb dankbar, wenn sie etwas dazulernen dürfen. Zum Beispiel die Herkunft des Wortes „Palatschinken“.

 
Manchmal blutet einem das Herz
Flüchtlinge in StuttgartManchmal blutet einem das Herz

Derzeit leben in dem ehemaligen Hostel Forststraße 60 Flüchtlinge, bald kommen noch einmal so viele hinzu. Die ehrenamtlicghen Unterstützer vom Freundeskreis könnten Verstärkung gebrauchen.

 
Den Marillenknödeln  ein Zuhause
Gastronomie im BismarckhausDen Marillenknödeln ein Zuhause

Im Frühjahr nächsten Jahres eröffnen Marcel Jetter und Sebastian Sommer am Bismarckplatz ein Kaffeehaus nach Wiener Art. Dazu gibt es einen Laden mit österreichischen Spezialitäten, der ans Café angegliedert ist.