Weitere Bezirke
 
 
Haus der Kirche in DegerlochStreit um Café für alle
Streit um Café für alle

Die Bezirksbeiräte würden sich wünschen, dass im künftigen Haus der Kirche auch ein Café für die Öffentlichkeit offensteht. Doch einen Antrag der CDU, dies von der Kirche einzufordern sehen sie in der Mehrheit kritisch.

 
5 Fotos
Männerkörper im Fokus
Ausstellung in DegerlochMännerkörper im Fokus

Die Männerkörper werden zu Landschaften. Alexander Schmitts Begeisterung für seine Motive kommt auf seinen Fotos deutlich zum Ausdruck. Bei aller Erotik wirken die Bilder aber nicht billig. Zu sehen sind sie in einer Ausstellung in Degerloch.

 
Willenskraft statt Zwang
Freie Aktive Schule in DegerlochWillenskraft statt Zwang

Acht Jugendliche bereiten sich derzeit an der Freien Aktiven Schule in Degerloch auf den Werkrealschulabschluss vor. Das Konzept sieht vor, dass die Schüler die Hoheit darüber haben, wann sie was lernen. Kann das gut gehen?

 
Stimmung     bleibt angespannt
Bezirksbeirat in DegerlochStimmung bleibt angespannt

Es war die erste Sitzung des Degerlocher Bezirksbeirats nach dem Eklat im Dezember. Auch nach der Aussprache mit Bürgermeister Werner Wölfle bleiben Unstimmigkeiten. In Sachfragen – Stichwort Sporthalle auf der Waldau – herrscht derweil Einigkeit.

 
Kur auf 8000 Meter
Vortrag in DegerlochKur auf 8000 Meter

Heidi Sand, einstige Waldschülerin, besucht ihre alte Schule und berichtet dort über das Extrem-Bergsteigen als Therapie nach ihrer Krebserkrankung. Die 48-Jährige hat mittlerweile drei Achttausender bestiegen.

 
Linksbündnis gründet Arbeitskreis
Filder-GruppeLinksbündnis gründet Arbeitskreis

Stuttgart 21, der Nahverkehr auf den Fildern und der Fluglärm – all das gehört zu den Themen, die die Fraktionsgemeinschaft SÖS-Linke-Plus politisch gemeinsam koordinieren möchte. Dafür ist ein neuer Filder-Arbeitskreis gegründet worden.

 
Großer Stolperstein und  Haus der Ruhe
Winterspaziergang zum GarnisonsschützenhausGroßer Stolperstein und Haus der Ruhe

Die „Initiative Garnisonsschützenhaus“ informiert mit der Grünen-Fraktion über ihr Konzept zu dem Gebäude. Anfang Februar will der Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen über die Zukunft des Gebäudes diskutieren.

 
Sillenbuch ist Schlusslicht im Stromern
Elektromobilität auf den FildernSillenbuch ist Schlusslicht im Stromern

Die Bewohner der Filderbezirke nutzen die Elektromobilität im Stadtvergleich sehr rege. Das zeigt die Statistik des Energiekonzerns EnBW. Aber auch auf den Fildern gibt es Unterschiede. Vaihingen ist Spitzenreiter und Sillenbuch das Schlusslicht.

 
Birkach schrumpft
Demografie auf den FildernBirkach schrumpft

Degerloch, Plieningen und Sillenbuch wachsen – wie der Rest der Stadt. Nur Birkach bildet eine Ausnahme, der zweitkleinste Bezirk ist geschrumpft, wenn auch nicht drastisch. Der Grund ist, dass in Birkach so gut wie nicht neu gebaut worden ist.

 
Begegnung im alten Gemäuer
Neue Reihe in DegerlochBegegnung im alten Gemäuer

Ursula Cantieni, Bernd Möbs, Dein Theater – all das sind Gäste der neuen Kulturreihe des Degerlocher Frauenkreises. Neu ist vor allem der Veranstaltungsort: der Gewölbekeller des Helene-Pfleiderer-Hauses.

 
Der Traum ist   nicht ausgeträumt
Volleyball in DegerlochDer Traum ist nicht ausgeträumt

Die Degerlocherin Alexandra Bura ist Spross einer sportlichen Familiendynastie. Wie ihre Mutter und ihre Geschwister spielt sie leidenschaftlich Volleyball. Zudem studiert die 21-Jährige an der Universität Hohenheim Wirtschaftswissenschaften.

 
Entwurf für neue Kita ist ausgewählt
Reutlinger Straße in DegerlochEntwurf für neue Kita ist ausgewählt

Der Weg dorthin war ein langer – und er ist noch nicht zu Ende. Inzwischen steht aber zumindest fest, wie die neue katholische Kindertagesstätte an der Reutlinger Straße in Degerloch aussehen wird. Das Architektenbüro ist gewählt.

 
Frühling  statt Eiszeit
Clinch im Bezirksbeirat DegerlochFrühling statt Eiszeit

Nach dem Eklat im Bezirksbeirat Degerloch hat der Bürgermeister Werner Wölfle das Gespräch mit den Parteien gesucht. Alle Fraktionsvertreter sind sich einig, dass der Streit beigelegt werden muss und wollen nach vorne blicken.

 
Von Einzelkämpfern und negierten Problemen
Sozialarbeit in DegerlochVon Einzelkämpfern und negierten Problemen

Robin Seitter und Ramona Grahl sind in Degerloch für die Mobile Jugendarbeit und die Schulsozialarbeit an der Filderschule zuständig. Sie kennen sich somit nicht nur mit den Problemen der Kinder und Jugendelichen aus, sondern auch mit denen des Bezirks.

 
Der Trainer muss gehen
Basketball in DegerlochDer Trainer muss gehen

Nach nur einem halben Jahr muss Benjamin Zieker, der Trainer der Landesliga-Basketballer des tus, gehen. Was für die einen „Eifer“ und „frischer Wind“ war, kam bei anderen als „blinder Aktionismus“ und „übertriebener Ehrgeiz“ an.

 
Das Gräbele sollte ein Bett sein
Aktion auch auf den FildernDas Gräbele sollte ein Bett sein

Im Juni ist der Evangelische Kirchentag in Stuttgart. Weil es sich dabei tatsächlich um mehrere Tage handelt, suchen die Organisatoren noch nach Übernachtungsmöglichkeiten für 10 000 Gäste. Auch in Degerloch, Birkach, Plieningen und Sillenbuch.

 
„Es gibt kein Muss im Kurs“
Glaubensseminar in Degerloch„Es gibt kein Muss im Kurs“

Der Pfarrer Albrecht Conrad will niemanden überzeugen mit dem Glaubenskurs, den er sich für Degerloch ausgedacht hat. Von Ende Januar an wollen er und seine Kollegen den Leuten an sieben Abenden Lust aufs Glauben machen.

 
Ein Job, der passt
Berufe-Börse in DegerlochEin Job, der passt

Bei der jährlichen Berufe-Börse können sich die Fritz-Leonhardt-Realschüler über die unterschiedlichsten Professionen informieren. Auch wenn sie ihren Traumberuf noch nicht kennen, wissen die meisten Jugendlichen aber genau, was er ihnen bieten muss.

 
Ehrenamtliche fühlen sich fehlgelotst
Projekt für die StadtbezirkeEhrenamtliche fühlen sich fehlgelotst

Mit Pomp ist das Projekt „Demografielotsen“ 2011 gestartet, nach einem Jahr war dann kein Geld mehr dafür da. Die Ehrenamtlichen, die damals zu Demografielotsen erhoben worden sind, engagieren sich nach wie vor, sind aber enttäuscht von der Stadt.

 
Zusammen ist das Zauberwort
Sozialarbeiter an der WaldschuleZusammen ist das Zauberwort

Seit zehn Jahren gibt es Schulsozialarbeiter an der Waldschule. Aber was bitteschön haben Sozialarbeiter an der Degerlocher Privatschule zu tun? Einiges, wie die Dienstälteste Petra Winchester versichert.

 
Helfer in der seelischen Not
Johanniter-UnfallhilfeHelfer in der seelischen Not

Sie eilen an Orte, die für die meisten ein Albtraum sind – freiwillig. Die Johanniter-Unfallhilfe beschäftigt rund ein Dutzend Ehrenamtliche, die Opfern von Unglücken oder Angehörigen beistehen. Eine Hoffelderin und ein Sillenbucher erzählen.