Börsen-Geschäftsführer Oliver Hans„Alles startet wieder bei null“
„Alles startet wieder bei null“

Griechische Aktien und Anleihen werden an deutschen Börsen nicht gehandelt. Warum das so ist, erklärt Oliver Hans, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse.

 
Verhandlungen machen Fortschritte
Tarifstreit bei der PostVerhandlungen machen Fortschritte

Bis zu einem Durchbruch sei der Weg noch lang, sagt ein Verdi-Sprecher. Aber immerhin werden bei den Tarifverhandlungen mit der Post Fortschritte gemacht.

 
Deutschland klagt nicht gegen Kernmeiler
AtomkraftwerkeDeutschland klagt nicht gegen Kernmeiler

Deutschland klagt nicht gegen Milliarden-Subventionen für ein britisches Nuklear-Projekt. Das bringt viele Stadtwerke in Baden-Württemberg auf die Palme.

 
Heckler & Koch zieht vor Gericht
Sturmgewehr G36Heckler & Koch zieht vor Gericht

In der Affäre um das Sturmgewehr G36 will der Oberndorfer Waffenhersteller Heckler & Koch etwaige Mängel der Waffe juristisch klären zu lassen.

 
Im Zuckerstreit gibt keiner nach
Vivil vs. SüdzuckerIm Zuckerstreit gibt keiner nach

[1] Vergleich abgelehnt: Im Streit zwischen dem Bonbonhersteller Vivil und Südzucker ist keine gütliche Einigung in Sicht.

 
Ringen um eine Einigung
Tarifstreit bei der PostRingen um eine Einigung

Post und Verdi verhandeln wieder: In Bad Neuenahr wollen die Unterhändler zu einer Einigung kommen. Die Streiks bei der Post gehen aber weiter.

 
„Bosch wirft uns den Finanzhaien vor“
Proteste auf der Schillerhöhe„Bosch wirft uns den Finanzhaien vor“

Ungewohntes Bild vor der Konzernzentrale: Mit Trillerpfeifen demonstrieren die Mitarbeiter gegen Ausgliederungspläne des Unternehmens – und verschaffen sich bei der Führung Gehör.

 
Insolvenzverfahren eröffnet
Thomas MiddelhoffInsolvenzverfahren eröffnet

Einst galt er als Vorzeige-Manager, jetzt ist er insolvent: Am Freitag wurde das Insolvenzverfahren gegen Thomas Middelhoff eröffnet.

 
Mutig oder fahrlässig?
Kommentar zu ProkonMutig oder fahrlässig?

Die Gläubiger des insolventen Windkraft-Pioniers Prokon wollen das Unternehmen in eine Genossenschaft umwandeln. Dass als Partner nicht die EnBW gewählt wurde, birgt ziemliche Risiken, meint Wirtschaftsredakteur Walther Rosenberger

 
Der Neue will bei  Deutschlands größtem  Geldhaus ausmisten
Deutsche BankDer Neue will ausmisten

Der neue Chef der Deutschen Bank will bei dem skandalgeschüttelten Institut ordentlich aufräumen. Deutschlands größtes Geldhaus stehe wegen seiner ramponierten Reputation vor immensen Herausforderungen, schrieb John Cryan am Mittwoch in einem Brief an die rund 100 000 Mitarbeiter.

 
Ungewohnte Töne bei Bosch
Mitarbeiter-ProtestUngewohnte Töne bei Bosch

Der Stuttgarter Bosch-Konzern gilt als sozial verantwortungsbewusst – nun will er eine traditionsreiche Sparte verkaufen. Ist das die Abkehr vom dem eigenen Anspruch oder schlicht eine Notwendigkeit?

 
BP zahlt 18,7 Milliarden Dollar
"Deepwater Horizon"-UnglückBP zahlt 18,7 Milliarden Dollar

Im Jahr 2010 floss wochenlang das Öl unter der explodierten "Deepwater Horizon" ungebremst in den Golf von Mexiko, jahrelang stritt der Ölkonzern BP um die Zahlung von Strafen und Entschädigungen. Mit der Einigung auf eine weitere Milliardensumme sind die Finanzen weitgehend geregelt.

 
Prokon wird Genossenschaft
Windenergiefirma Prokon wird Genossenschaft

Die Prokon-Gläubiger haben am Donnerstag entschieden, dass die Windenergiefirma in eine Genossenschaft umgewandelt wird. Somit hat der Energieriese EnBW, der die Firma für rund 550 Millionen Euro übernehmen wollte, den Kürzeren gezogen.

 
Verdi und Post verhandeln wieder
Post-Chef selbstbewusstVerdi und Post verhandeln wieder

Vier Wochen herrschte Funkstille, am Freitag verhandeln Post und Verdi wieder. Es geht nicht nur um Geld, sondern auch um die Ausgliederung von Paketgesellschaften. Vor Gericht konnte Postchef Appel einen Erfolg verbuchen.

 
10 Fotos
Mitarbeiter protestieren gegen Ausgliederung
Bosch in GerlingenProteste gegen Ausgliederung

Bosch will die defizitäre Auto-Anlasser-Sparte bis Ende des Jahres ausgliedern. Dagegen wurde am Donnerstag in Gerlingen demonstriert.

 
Drei Milliarden für neue Energie-Netze
EnergiewendeDrei Milliarden für neue Energie-Netze

Die Bundesländer haben sie schon hinter sich, nur der Bund will noch nicht so recht. Die Energiewirtschaft fordert mehr Mittel, um den Ausbau der engmaschigen Verteilnetze zu finanzieren. Ohne diesen könnte die Energiewende in Schwierigkeiten kommen. Zahlen müsste die Rechnung aber der Stromkunde.

 
Manz überraschend  in roten Zahlen
MaschinenbauManz überraschend in roten Zahlen

Zuletzt gab es positive Signale vom High-Tech-Maschinenbauer Manz aus Reutlingen. Jetzt kostet ein stornierter Auftrag das Unternehmen viel Geld.

 
Ein Zacken schärfer als Moskau
Bahnstreiks vom Tisch"Ein Zacken schärfer als Moskau"

Die Bahnkunden können aufatmen. Der Tarifstreit ist beendet, Streiks drohen nicht mehr. Die Schlichtung brachte die Wende. Experten raten dazu, das Instrument auch in anderen Fällen schon frühzeitig einzusetzen.

 
Die letzte Reserve
GendatenbankDie letze Reserve

In einem gut gesicherten Forschungskomplex in Sachsen-Anhalt hüten die Mitarbeiter einen Schatz, der mit Gold und Silber nicht aufzuwiegen ist. Einen Teil der eisernen Reserve der Menschheit an den wichtigsten Nutzpflanzensorten.

 
EU schafft Roaming ab – aber viel zu spät
Kommentar zum RoamingEU schafft Roaming ab – aber viel zu spät

[1] Das Aus für Roaminggebühren ist gut – kommt aber zu spät, sagt Redakteur Daniel Gräfe. Wenn die EU so langsam weiter macht, wird es mit dem digitalen Binnenmarkt dauern.

 
Tarifstreit bei Bahn beigelegt
Keine Streiks mehrTarifstreit bei Bahn beigelegt

Ein Jahr lang litt ganze Deutschland unter den Streiks bei der Deutschen Bahn. Das ist nun vorbei: GDL und Bahn haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt.