Gedenkfeier in AuschwitzEuropa erinnert an die Befreiung
16 Fotos
Europa erinnert an Befreiung vor 70 Jahren

In Anwesenheit zahlreicher Staats- und Regierungschefs hat Polen am Dienstag der Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren gedacht. Unter den Gästen waren auch Bundespräsident Joachim Gauck, wie Königin Máxima der Niederlande und Kronprinzessin Victoria von Schweden.

 
Unverschämt teuer
Kommentar zu GriechenlandUnverschämt teuer

Griechenland hat eine neue Regierung. Der Sieg der griechischen Linken stellt die Spar-Uhr in Europa neu. Ein Kommentar von Wolfgang Molitor.

 
Gegen Sensburg wird ermittelt
Vorsitzender des NSA-AusschussesGegen Sensburg wird ermittelt

Ein handfester Streit zwischen CDU-Politiker Patrick Sensburg und seiner mittlerweile Verlobten Folgen. Gegen den Vorsitzenden des NSA-Ausschusses wird ermittelt.

 
Böhnhardt und Mundlos wurden in Köln gesehen
NSU-ProzessBöhnhardt und Mundlos wurden in Köln gesehen

Zwei Zeugen sind sich sicher: Sie haben Uwe Mundlos oder Uwe Böhnhardt 2004 unmittelbar vor und nach dem Nagelbombenanschlag in Köln gesehen. Doch die Polizei ging damals ihren Hinweisen offenbar nicht nach.

 
Tod von Sowjet-Spion wird neu untersucht
Alexander LitwinenkoTod von Sowjet-Spion wird neu untersucht

[1] Bis heute gibt der Tod von Alexander Litwinenko Rätsel auf. Er starb 2006, nachdem er offenar radioaktiv vergiftet worden war. Wer steckte dahinter?

 
Klöckner sieht sich zu Unrecht am Pranger
Pegida-ÄußerungenKlöckner sieht sich zu Unrecht am Pranger

Die Grünen hatten der CDU-Politikerin Julia Klöckner vorgeworfen, das umstrittene Hitler-Foto von Lutz Bachmann zu verharmlosen. Klöckner weist die Vorwürfe zurück.

 
Tsipras ernennt Spargegner zum Finanzminister
GriechenlandTsipras ernennt Spargegner zum Finanzminister

Alexis Tsipras legt bei der Kabinettsbildung ein beeindruckendes Tempo vor. Zuständig für die Finanzen in der neuen griechischen Regierung sollen zwei entschiedene Gegner des Sparprogramms sein.

 
Kurden feiern den Sieg von Kobane
IS-Miliz vertriebenKurden feiern den Sieg von Kobane

Monatelang bedrängten die Milizen des "Islamischen Staats" die syrisch-türkische Grenzstadt Kobane. Am Montag meldeten die kurdischen Verteidiger die Rückeroberung. Auf der ganzen Welt wurde der Erfolg gefeiert.

 
EU erwägt neue Sanktionen gegen Russland
Ukraine-KonfliktEU erhöht den Druck auf Russland

Die EU-Staaten erhöhen den Druck auf den Kreml. Wenn die Hilfe für die Separatisten in der Ostukraine kein Ende hat, könnten weitere Sanktionen folgen. Russlands Wirtschaft geht es schon jetzt schlecht.

 
Fidel Castro meldet sich zu Wort
Kuba und USAFidel Castro meldet sich zu Wort

Hinter den Kulissen hatte man bereits gemunkelt, Fidel Castro sei vielleicht schon tot. Nun äußerte sich der 88-Jährige zu den Verhandlungen über diplomatische Beziehungen zwischen seinem Land und den USA.

 
Bundeskanzlerin Merkel gratuliert Tsipras
GriechenlandMerkel gratuliert Tsipras

In Griechenland werden die letzten Pinselstriche für die Bildung der neuen Regierung gemacht. Berlin gratuliert dem linken Wahlsieger. Die ersten offiziellen Besucher reisen noch in dieser Woche zu Gesprächen nach Athen.

 
Von der Leyen gelobt Besserung
Königshaus-JahresberichtVon der Leyen gelobt Besserung

Der Jahresbericht des Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus wirft kein gutes Licht auf die Zustände bei der Bundeswehr. Kasernen sind marode, Material ist veraltet. Von der Leyen verspricht Abhilfe.

 
Europas Sparkurs in Gefahr
Wahl in GriechenlandEuropas Sparkurs in Gefahr

Gegner der Sparpolitik in Europa feiern den Syriza-Wahlsieg – und verlangen einen Kurswechsel. Bundesregierung und EU fordern die künftige Athener Links-rechts-Regierung auf, eingegangene Vereinbarungen einzuhalten.

 
Gauck blickt zurück und nach vorn
Auschwitz-Gedenken im BundestagGauck blickt zurück und nach vorn

Vor 70 Jahren befreite die Sowjetarmee das NS-Vernichtungslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen wurden dort ermordet - die meisten von ihnen Juden. Der Bundespräsident verknüpft das Erinnern mit einem Auftrag.

 
43 Fotos
NoPegida - Dresden zeigt sich weltoffen
Bürgerfest mit GratiskonzertNoPegida - Dresden zeigt sich weltoffen

Mit einer eindringlichen Rede gegen Fremdenfeindlichkeit bewegt Herbert Grönemeyer Zehntausende beim Bürgerfest in Dresden. Von dem Konzertabend soll ein anderes Bild der Stadt in die Welt gehen als das der Pegida-Hochburg an der Elbe.

 
Populisten übernehmen das Ruder
Tsipras-Regierung in GriechenlandPopulisten übernehmen das Ruder

[1] Diese Koalition dürfte viele Syriza-Wähler vor den Kopf stoßen. Das griechische Linksbündnis will nach der Wahl mit einer Rechtspartei zusammenarbeiten. Ein klares Signal an Europa.

 
Athener Machtwechsel bringt EU-Sparkurs in Gefahr
GriechenlandSparkurs in der Euro-Zone in Gefahr

Nach dem Wahlsieg der Linkspartei Syriza von Alexis Tsipras in Griechenland wachsen in anderen EU-Ländern Begehrlichkeiten. In mehreren Staaten wird bereits laut über eine Lockerung strikter EU-Sparvorgaben nachgedacht.

 
Linken-Chef Tsipras als Ministerpräsident vereidigt
GriechenlandTsipras als Ministerpräsident vereidigt

Nur einen Tag nach dem Wahlsieg des radikalen Linksbündnisses Syriza ist Alexis Tsipras als neuer Ministerpräsident Griechenlands vereidigt worden.

 
Kurden befreien Kobane von IS
Terrormiliz Islamischer StaatKurden befreien Kobane von IS

Die seit Monaten umkämpfte nordsyrische Stadt Kobane ist mittlerweile vollständig von der Terrormiliz Islamischer Staat befreit.

 
„So wird der Euro zur neuen Art der Lira“
Familienunternehmer alarmiert„Euro eine neue Art Lira"

[1] Familienunternehmer fürchten schwere Konsequenzen für Deutschland durch die Geld-Politik von EZB-Chef Mario Draghi. Brun-Hagen Hennerkes, Vorstandschef der Stiftung Familienunternehmen, übt auch Kritik an der Bundesregierung.

 
Russland wirft EU Erpressung vor
Ukraine-KonfliktRussland wirft EU Erpressung vor

[1] Dutzende Tote sind nach dem verheerenden Raketenbeschuss auf die Hafenstadt Mariupol zu beklagen. Die EU begegnet der eskalierenden Gewalt im Osten der Ukraine mit Überlegungen zu neuen Sanktionen. Russland warnt.