Bund verhandelt mit EnBWAtommüll soll nach Philippsburg kommen
Atommüll soll nach Philippsburg kommen

In anderthalb Jahren muss Deutschland Atommüll aus Frankreich zurücknehmen. Für die Zwischenlagerung ist das Atomkraftwerk Philippsburg vorgesehen. Aber die EnBW zieht bisher nicht mit. Und auch vor Ort gibt es Widerstand.

Finanzierungsstreit ist beendet
NotfallsanitäterFinanzierungsstreit ist beendet

Rettungsassistenten sollen künftig Notfallsanitäter werden. Die neue Ausbildung ist deutlich teurer als bisher. Rettungsorganisationen und Krankenkassen haben sich jetzt nach monatelangem Streit über die Finanzierung geeinigt. Im Oktober kann damit die Ausbildung beginnen.

 
Vater schlägt Fotografen krankenhausreif
Familie des ermordeten ArmaniVater verprügelt Fotografen

Nahe Familienangehörige des ermordeten Achtjährigen haben einen Pressefotografen brutal zusammengeschlagen. Das Opfer erlitt massive Gesichtsverletzungen und musste mehrere Tage stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

 
Land zieht Tabak für Wasserpfeifen aus dem Verkehr
Hochgiftige StoffeLand zieht Tabak für Wasserpfeifen aus dem Verkehr

Das bei Jugendlichen in Mode gekommene Rauchen einer Wasserpfeife (Shisha) birgt erhebliche Gesundheitsrisiken. Das Land hat hochgiftige Substanzen in Proben gefunden.

 
Polizei fehlt der entscheidende Hinweis
Mordfall Armani in FreiburgPolizei fehlt der entscheidende Hinweis

Trotz mehr als 315 Hinweisen aus der Bevölkerung fehlt der Polizei im Mordfall des achtjährigen Armani in Freiburg noch der entscheidende Tipp. Ermittelt werde weiter in alle Richtungen, sagte ein Sprecher am Donnerstag.

 
Täglich müssen sechs Gastro-Betriebe schließen
LebensmittelkontrollenTäglich müssen sechs Betriebe schließen

Lebensmittelkontrolleure erleben immer wieder unangenehme Überraschungen: Draht in der Brezel, Käfer im Reis, Flügelmutter im Plunderstück. Mehr als 1200 Lebensmittelbetriebe in Baden-Württemberg mussten wegen schwerer Hygieneverstöße schließen.

 
Gall nennt negativen Trend alarmierend
Mehr Unfalltote auf den StraßenGall nennt negativen Trend alarmierend

[1] Die Zahl der Unfalltoten in Baden-Württemberg nimmt zu. Innenminister Reinhold Gall ist alarmiert, der Autoclub ACE besorgt. Hauptsächlich in der Gruppe der Fahrrad- und Motorradfahrer seien die Zahlen gestiegen.

 
Und wieder kommt die Bahn zum Zug
Streit um NahverkehrUnd wieder kommt die Bahn zum Zug

[1] Der Schlagabtausch um die Bahnpolitik geht in eine neue Runde: Die CDU lässt den Grünen-Vorwurf nicht auf sich sitzen, sie habe 2003 den Bahnvertrag zum Nahverkehr schlecht verhandelt. In der Rhein-Neckar-Region findet sie dafür neue Argumente.

 
9 Fotos
Türken wählen in Karlsruhe
Türkische PräsidentschaftswahlTürken wählen in Karlsruhe

In Deutschland über die Politik in der Türkei mitentscheiden: Das können Türken hierzulande das erste Mal. Das Karlsruher Messegelände ist seit Donnerstag ein überdimensionales Wahllokal.

 
„Ich schwitz’ mir gern das Hemd nass“
Sommerinterview mit Winfried Kretschmann„Ich schwitz’ mir gern das Hemd nass“

StN-Interview - Der Ministerpräsident vor dem Abflug. Zuvor nimmt Winfried Kretschmann (66) im Sommerinterview mit den Stuttgarter Nachrichten Stellung zu strittigen Vorhaben der Koalition und wendet sich gegen jede Form von Fanatismus.

 
Landesgartenschau unter Wasser
Regen in Schwäbisch GmündLandesgartenschau unter Wasser

Heftiger Regen hat am Mittwochabend Schwäbisch Gmünd heimgesucht. Auch die Landesgartenschau war betroffen. Ein Teil des Geländes musste gesperrt werden.

 
Türken können in Karlsruhe wählen
Wahlen in der TürkeiTürken können in Karlsruhe wählen

Sieben riesige Wahllokale unter anderem in Karlsruhe, viertägige Polizeieinsätze, rund 500 Wahlurnen – von heute an wird auch in Deutschland das künftige türkische Staatsoberhaupt direkt gewählt.

 
Kretschmann verteidigt Bildungsurlaub
Trotz massiver KritikKretschmann verteidigt Bildungsurlaub

Ungeachtet massiver Kritik aus der Wirtschaft hält die Landesregierung an ihren Plänen für einen bezahlten Bildungsurlaub fest. „Das steht im Koalitionsvertrag drin und daran halten wir uns“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 
Weiter keine heiße Spur
Mordfall ArmaniWeiter keine heiße Spur

Alle bisherigen Spuren haben ins Nichts geführt: Die Polizei hofft daher auf weitere Hinweise im Fall Armani. Denn auf der Suche nach dem Mörder des Achtjährigen ist sie bislang nicht weitergekommen.

 
Unfallschwerpunkte unter der Lupe
StraßenverkehrUnfallschwerpunkte unter der Lupe

Auf Baden-Württembergs Straßen sind im vergangenen Jahr 465 Menschen ums Leben gekommen. Diese Zahl soll deutlich sinken. Die Landesregierung setzt dazu künftig ein System ein, das Unfalldaten, Verkehrsmengen und den Straßenzustand zusammen auswertet.

 
BUND gegen Erkundungs-Lizenzen
Fracking am BodenseeBUND gegen Erkundungs-Lizenzen

Die Politik ist sich einig: Kein Fracking am Bodensee. Doch wozu erkundet dann ein Unternehmen dort die Kohlenwasserstoff-Vorkommen? Der BUND fordert, auch diesem Treiben ein Ende zu setzen.

 
Streit um Mappus Mails vor Gericht
Schlagabtausch in KarlsruheStreit um Mappus' Mails vor Gericht

Darf das Staatsministerium alte Mails des früheren Ministerpräsidenten Mappus lesen und speichern? Darüber hat jetzt der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg zu entscheiden.

 
Juli bricht Rekord von 1882
Regen in Baden-WürttembergJuli bricht Rekord von 1882

Der nasse Juli ist rekordverdächtig: Im Schnitt fielen in Baden-Württemberg 200 Liter Regen pro Quadratmeter - das sind 33 Liter mehr als im bisherigen Rekordjahr 1882.

 
Es geht um Menschen!
Kommentar zur InklusionEs geht um Menschen!

Die Sonderschulpflicht wird abgeschafft – ein Zeichen dafür, dass die Landesregierung die Rechte von Menschen mit Handicaps ernst nimmt.

 
Ermittlungen dürften sich hinziehen
Papierschlamm-SkandalErmittlungen dürften sich hinziehen

Bauern aus Mittelbaden haben jahrelang ohne ihr Wissen Abfall einer Papierfabrik auf ihre Felder gekippt. Die Belastung von Boden und Grundwasser mit Chemikalien macht nach Einschätzung des Landkreises Rastatt eine Sanierung erforderlich.

 
Polizeigewerkschaft ist dagegen
KennzeichnungspflichtPolizeigewerkschaft ist dagegen

Geht es nach der Landesregierung, sollen Polizisten durch Namensschilder oder persönliche Kennziffern tragen. Die Polizeigewerkschaft ist strikt dagegen. Auch Polizisten hätten Persönlichkeitsrechte.