NPD-BundesparteitagWeinheim muss Veranstaltung zulassen
Weinheim muss Veranstaltung zulassen

Die Stadt Weinheim im Rhein-Neckar-Kreis will nicht, dass die rechtsextreme NPD ihren Bundesparteitag in ihrer Stadthalle abhält. Doch ein Gericht schreibt es ihr vor.

 
Bewährung für falschen Informanten
Mordfall BögerlBewährung für falschen Informanten

Ein falscher Informant im Mordfall Bögerl, der 2013 zu drei Jahren Haft verurteilt worden war, hat im Berufungsverfahren eine mildere Strafe bekommen. Der 41-Jährige hatte die Ermittler mit falschen Informationen hinters Licht geführt.

 
Fraktionen nähern sich an
NSU-AusschussFraktionen nähern sich an

Kommt er doch noch, der gemeinsame Antrag für einen U-Ausschuss zur Aufarbeitung der NSU-Morde? Die Fraktionen sind optimistisch.

 
Dobrindts Maut löst Problem nicht
Winfried HermannDobrindts Maut löst Problem nicht

[1] Bundesverkehrsminister Dobrindt hat neue Pläne für eine Pkw-Maut vorgelegt. Im Südwesten werden sie kritisch beäugt. Landesressortchef Hermann sieht damit keine Probleme gelöst.

 
Suchhunde retten unseren Wald
UmweltSpürnasen retten unseren Wald

Er gilt als einer der zehn gefährlichsten Holzschädlinge weltweit: Der Laubholzbockkäfer. Wo sich der Käfer einnistet, sterben die Wälder. Verhindern können das nur speziell ausgebildete Spürhunde.

 
Zu wenig Hilfe für erwachsene Autisten
Betroffene klagenZu wenig Hilfe für erwachsene Autisten

Autisten kritisieren bei einer Expertenanhörung der Landes-CDU, dass erwachsene Patienten zu wenig unterstützt werden.

 
Ebola-Impfstoff wird im Gabun getestet
Wissenschaftler der Uniklinik TübingenEbola-Impfstoff wird im Gabun getestet

Tübinger Wissenschaftler reisen kommende Woche nach Afrika, um im Gabun mit dem klinischen Test eines möglichen Impfstoffs zu beginnen.

 
Arbeitlosigkeit im Oktober stark gesunken
Baden-WürttembergArbeitlosigkeit im Oktober stark gesunken

In Baden-Württemberg ist die Arbeitslosigkeit im Oktober sehr stark gesunken. Im Vergleich zum September ging die Zahl der Arbeitsuchenden um 5,7 Prozent zurück. Die Quote lag bei 3,8 Prozent.

 
Mappus kämpft nach Einstellung der Ermittlungen um Rehabilitierung
EnBW-DealMappus kämpft um Rehabilitierung

[1] Die Einstellung der Ermittlungen wegen des EnBW-Deals war ein Erfolg für Stefan Mappus, doch der ehemalige Ministerpräsident Baden-Württemberg kämpft weiter für seine vollständige Rehabilitierung.

 
Kein Ruhmesblatt
Kommentar zum EnBW-DealKein Ruhmesblatt

[3] Bei allen Beteiligten sollte die Erkenntnis reifen, dass sich ein solcher hemdsärmeliger Regierungsstil wie im Fall des EnBW-Deals nicht wiederholen darf, meint Kommentator Frank Krause.

 
Mappus und Co. atmen auf – nun gerät Gutachter ins Visier
EnBW-DealGutachter gerät ins Visier

Es kam wie zuletzt schon erwartet: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart die Ermittlungsverfahren gegen die Hauptbeteiligten des EnBW-Deals um Ex-Ministerpräsident Mappus eingestellt. Die Affäre könnte aber noch ein Nachspiel haben.

 
Forscher in Baden-Württemberg ausgezeichnet
LandesforschungspreisForscher im Land ausgezeichnet

Zwei Spitzenforscher aus Tübingen und Karlsruhe sind mit dem mit 200.000 Euro dotierten Landesforschungspreis ausgezeichnet worden. Katerina Harvati-Papatheodorou an der Uni Tübingen und Christian Koos vom Karlsruher Institut für Technologie sind die Preisträger.

 
Uniklinik beschäftigt jetzt auch Berlin
Hygieneskandal MannheimUniklinik beschäftigt jetzt auch Berlin

Im Hygieneskandal an der Mannheimer Uniklinik kommen täglich neue Vorwürfe ans Licht. Die Akten der Staatsanwälte werden immer dicker. Jetzt meldet sich auch Berlin zu Wort.

 
„Schockenhoff hat mich falsch beraten“
Stächele und der EnBW-Deal„Schockenhoff hat falsch beraten“

[2] Exklusiv - Ex-Finanzminister Willi Stächele übt scharfe Kritik an Gleiss-Lutz-Anwalt Schockenhoff und lässt finanzielle Ansprüche prüfen. Die vergangenen zwei Jahre haben ihn "viel Kraft und Nerven gekostet", sagte er den Stuttgarter Nachrichten.

 
Strobl äußert weiterhin Kritik
Mappus' EnBW-DealStrobl äußert weiterhin Kritik

[1] Für den baden-württembergischen CDU-Landeschef Thomas Strobl ist der umstrittene EnBW-Deal von Stefan Mappus weiterhin kritikwürdig.

 
Der Coup, der aus dem Ruder lief
Hintergrund EnBW-DealDer Coup, der aus dem Ruder lief

Die Ermittlungen haben fast zweieinhalb Jahre gedauert, nun wird die Akte "Mappus und der EnBW-Deal" geschlossen. Eine Chronologie der Ereignisse.

 
Einst Partner, jetzt Gegner
Mappus verklagt Gleiss LutzEinst Partner, jetzt Gegner

Nächste Etappe bei der Aufarbeitung des EnBW-Deals: Am Dienstag haben sich Ex-Regierungschef Mappus und die Kanzlei Gleiss Lutz vor Gericht getroffen. Es geht um viel Geld und neue Details.

 
Alle Ermittlungsverfahren eingestellt
Mappus und der EnBW-DealAlle Ermittlungsverfahren eingestellt

[3] Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat es nun bestätigt: Alle Ermittlungsverfahren im EnBW-Deal gegen Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus, die beiden damaligen Minister Willi Stächele und Helmut Rau sowie Banker Dirk Notheis werden eingestellt.

 
Untreue-Ermittlungen werden wohl eingestellt
Mappus und der EnBW-DealErmittlungen werden wohl eingestellt

[1] Der ehemalige Südwest-Ministerpräsident Stefan Mappus streitet mit seinen früheren Rechtsberatern um Schadenersatz wegen angeblicher Falschberatung beim EnBW-Deal. Bei einem anderen Thema kann Mappus nun aber wohl aufatmen.

 
Video
„Wenn ich Ministerpräsident bin...“
Doppelinterview mit Wolf und Strobl„Wenn ich Ministerpräsident bin...“

[3] Inhaltlich liegen die Bewerber um die CDU-Spitzenkandidatur, Thomas Strobl und Guido Wolf, nicht weit auseinander – das wird im exklusiven Doppelinterview mit unserer Zeitung deutlich. Als Persönlichkeiten jedoch unterscheiden sie sich deutlich – auch wenn beide am liebsten Linsen und Spätzle essen.

 
Video
CDU-Bewerber rütteln an Integrationsministerium
Doppelinterview mit Wolf und StroblCDU-Bewerber gegen Bildungsurlaub

Die Bewerber um die CDU-Spitzenkandidatur, Thomas Strobl und Guido Wolf, wollen im Falle eines Wahlsiegs auch den von Grün-Rot geplanten Bildungsurlaub rückgängig machen.