Umgang mit FlüchtlingenMehr Kompetenzen im Asylverfahren
Mehr Kompetenzen im Asylverfahren

Die Kommunen ringen um mehr Kompetenzen in Asylverfahren. Der CDU-Landesvorsitzende Strobl dringt wiederum auf die strikte Umsetzung des Asylkompromisses inklusive Abschiebungen nach Bosnien und Serbien. Die Grünen sprechen von „populistischen Forderungen“.

Vom schwierigen Umgang mit Spuckern und Beißern
Bruchsaler HäftlingstodWie geht man um mit purer Aggression?

Der in Bruchsal tot aufgefundene Häftling ist verhungert. Deshalb wird gegen den Anstaltschef und eine Ärztin ermittelt. Auch der Justizminister steht unter Druck. Doch niemand hat eine Antwort auf die Frage, wie man umgehen soll mit aggressiven Männern, die sich nicht helfen lassen.

 
Krankenhäuser nicht benachteiligen
Baden-WürttembergKrankenhäuser nicht benachteiligen

Fast die Hälfte der Krankenhäuser im Südwesten macht Verluste - auf Zuschläge können sie nicht verzichten. Doch 2015 kommt das wohlmöglich auf sie zu. Gesundheitsministerin Altpeter fordert vom Bund, dass Krankenhäuser im Südwesten nicht benachteiligt werden.

 
Neue Initiative für Schulfrieden im Südwesten
FDP legt vorNeue Initiative für Schulfrieden im Land

Die FDP-Fraktion strebt eine parteiübergreifende Einigung in der Schulpolitik an: Sie sagt ja zur Gemeinschaftsschule und fordert Wahlfreiheit beim Gymnasium.

 
AfD will interne Konflikte beenden
Parteitag in KirchheimAfD will interne Konflikte beenden

Sie beharken sich mit bösen Mails und anwaltlichen Schreiben: Die Funktionäre der Alternative für Deutschland (AfD) ziehen in Baden-Württemberg bislang nicht an einem Strang. Das soll sich ab dem kommenden Wochenende ändern.

 
Mann beißt Mädchen in die Hand
Gerstetten im Kreis HeidenheimMann beißt Mädchen in die Hand

Weil er sie auf offener Straße fotografieren wollte, ist es zu einer Rangelei zwischen einem 50-Jährigen und zwei 13 Jahre alten Mädchen in Gerstetten gekommen. Am Ende biss der Mann einem der Mädchen in die Hand. Die 13-Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

 
Gemeinderat stimmt für Tower ab
246-Meter-Turm in RottweilGemeinderat stimmt für Tower ab

ThyssenKrupp darf in Rottweil seinen 246 Meter hohen Turm bauen. Dafür hat sich der Gemeinderat der Stadt am Mittwoch ausgesprochen. In dem Tower will ThyssenKrupp Hochgeschwindigkeitsaufzüge für Wolkenkratzer testen.

 
Bürger sprechen sich für Erstaufnahmestelle aus
Flüchtlinge nach Ellwangen?Bürger pro Erstaufnahmestelle

Das Land plant, in Ellwangen bis zu 1000 Flüchtlinge unterzubringen. Bei einer Versammlung zeigten sich Bürger aufgeschlossen für die geplante Aufnahmestelle. Dennoch werden auch kritische Stimmen laut.

 
Kein Abschiebestopp in Baden-Württemberg
Trotz Ebola-EpidemieKein Abschiebestopp in Baden-Württemberg

In Westafrika wütet seit Monaten die Ebola-Seuche. Flüchtlinge aus diesem Gebiet haben auch Zuflucht in Baden-Württemberg gesucht- und müssen vielleicht wieder zurück. Denn einen generellen Abschiebestopp gibt es nicht.

 
Nach Wartung wieder am Netz
Neckarwestheim IINach Wartung wieder am Netz

[1] Nach Wartungsarbeiten hat die Betreiberin EnBW den Atommeiler Neckarwestheim II im Kreis Heilbronn wieder ans Netz genommen. Brennelemente seien ausgetauscht und eine der Hauptkühlmittelpumpen erneuert worden.

 
Häftling in Bruchsal verhungerte
Gutachten bestätigtHäftling in Bruchsal verhungerte

[1] Ein Gutachten der Rechtsmedizin Heidelberg hat ergeben, dass der Häftling, der Anfang August tot in seiner Zelle in der JVA Bruchsal gestorben war, verhungert ist. Er starb demnach "aufgrund einer Mangel- beziehungsweise Unterernährung".

 
Jäger bleiben trotz Änderungen beim Nein
Neues JagdgesetzJäger bleiben trotz Änderungen beim Nein

Die überarbeitete Novelle des Landesjagdgesetzes ist von der grün-roten Regierung gebilligt worden. Künftig soll zwischen Anfang März und Ende April eine allgemeine Jagdruhe mit Ausnahmen gelten. Jäger bleiben allerdings bei ihrem Nein.

 
„Kein Gefangener darf unter solchen Umständen sterben“
Tod von Bruchsaler Häftling„Kein Gefangener darf so sterben“

Es ist die Schilderung eines Menschen, der Gewalt gegen andere und gegen sich selbst ausübt. Was der Justizminister über die letzten Jahre des in Bruchsal gestorbenen Häftlings berichtet, schreie nach Konsequenzen, meint die CDU.

 
Bruchsal - Überforderte Justiz
Kommentar zu HäftlingstodÜberforderte Justiz

Der Tod des Bruchsaler Häftlings vom August muss nicht nur ein rechtliches, sondern auch ein politisches Nachspiel haben, fordert unser Kommentator Arnold Rieger.

 
CDU macht Regierung für Häftlingstod verantwortlich
Tod in Bruchsaler GefängnisCDU macht Regierung verantwortlich

Der Tod des Bruchsaler Häftlings vom August hat nach StN-Informationen nicht nur ein rechtliches, sondern auch ein politisches Nachspiel: Die CDU entdeckt gravierende Mängel bei der ministeriellen Aufsicht.

 
Was ist eigentlich los in Deutschlands Flüchtlingsheimen?
MisshandlungsvorwürfeWas ist los in den Flüchtlingsheimen?

Flüchtlinge, die aus Syrien und anderen Krisengebieten der Welt derzeit nach Deutschland kommen, suchen den Schutz vor Verfolgung und Misshandlung. Aber wie sicher sind sie wirklich?

 
Bike erfasst Siebenjährigen - schwer verletzt
Straßenrennen im OstalbkreisBike erfasst Bub - schwer verletzt

Ein sieben Jahre alter Junge ist am Sonntag bei einem Straßenrennen in Göggingen im Ostalbkreis von einem Motorrad getroffen und dabei schwer verletzt worden. Der Siebenjährige hatte als Zuschauer hinter einer Absperrung gestanden.

I han helfa butzt
Auf gut SchwäbischI han helfa butzt

[2] „Bei der Konstruktion: ‚I han helfa butzt‘ beziehungsweise ‚Du soddsch oofanga senga‘ bin ich immer davon ausgegangen, dass ‚helfa‘ bzw. ‚oofanga‘ hier adverbiale Konstruktionen sind, zu übersetzen etwa mit ‚helfenderweise‘, ‚beginnenderweise‘. Stimmt das, oder sind es Infinitive oder gar verkümmerte Vergangenheitsformen des Verbs?“