Vor der LandtagswahlStrobl: Mehr Rechte für CDU-Basis
Strobl verspricht der CDU-Basis mehr Rechte

CDU-Landeschef Thomas Strobl will die Parteibasis mit der Erarbeitung eines Wahl- und Regierungsprogramms beauftragen, falls sie ihn zum Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2016 kürt.

Mann in Windeln belästigt Frauen
HohenlohekreisMann in Windeln belästigt Frauen

Mit einem äußerst skurrilen Fall hatte es die Polizei im Hohenlohekreis zu tun: Ein Mann in Windeln machte die Gegend unsicher.

 
Schwarzwald-Anzeige ruft Werberat auf den Plan
Schluss mit schlüpfrigAnzeige ruft Werberat auf den Plan

Das scheint dann doch eine Nummer zu schlüpfrig für den Schwarzwald gewesen zu sein. Nach der zweideutigen Anzeige des Tourismusvereins Schwarzwald befasst sich jetzt der Werberat mit "Großen Bergen, feuchten Tälern". Die Kampagne sei erst einmal eingestellt.

 
Ganz schön frivol, der Schwarzwald
Eindeutig zweideutige WerbungGanz schön frivol, der Schwarzwald

"Große Berge, feuchte Täler": Durch einen Post auf Facecbook wird die eindeutig zweideutige Anzeige des Tourismusvereins Ferienland Schwarzwald zum Hit. Der Vize-Geschäftsführer des Tourismusvereins sieht sich bestätigt: "Die Aufmerksamkeit gibt uns doch recht."

 
Baden-Württemberg ist auf einem guten Weg
Studie zur SchuldenbremseBaden-Württemberg ist auf einem guten Weg

[1] Für den Schuldenstopp im Jahr 2020 sieht eine Studie Baden-Württemberg gut gerüstet. Der Südwesten könne sich sogar noch einen Anstieg der Ausgaben leisten, heißt es in dem Papier einer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft.

 
Albbüffel sind gerettet
Keine MassenschlachtungAlbbüffel sind gerettet

Mit interaktiver Grafik - Büffelzüchter Willi Wolf von der Schwäbischen Alb darf seine Tiere behalten. Monatelang ­­­drohte ihnen wegen eines Herpesvirus die Tötung.

 
Naturschutzbund befürchtet Kahlschlag im Wald
ForstwirtschaftNaturschutzbund befürchtet Kahlschlag

Mit interaktiver Grafik - Der Naturschutzbund (Nabu) ist der größte Umweltverband im Land und hat jetzt die 80 000-Mitglieder-Marke geknackt. Für die grün-rote Landesregierung gab es beim Jahresbericht am Dienstag Lob. Ans Bundeskartellamt wurde ein Appell gerichtet.

 
„Bulle ist keine Beleidigung“
Pöbeln im Straßenverkehr„Bulle ist keine Beleidigung“

Pro Jahr erstattet die Polizei etwa 2000 Anzeigen, weil Beamte im Dienst beschimpft wurden. Solche Beleidigungen können teuer werden. Zur Kasse gebeten werden kann aber auch, wer beispielsweise in Straßenverkehr andere Autofahrer beschimpft.

 
Probebohrungen im Raum Rottweil
Standort für GroßgefängnisProbebohrungen im Raum Rottweil

Das Land will in der Region Rottweil ein Großgefängnis für 500 Gefangene bauen. Bisher scheiterten die Pläne an Bürgerprotesten oder falschen Böden. Jetzt werden mehrere Bauflächen untersucht.

 
Katze dreimal angeschossen
Kämpfelbach im EnzkreisKatze dreimal angeschossen

Einer Katze in Kämpfelbach im Enzkreis wurden von einem Tierarzt gleich drei Projektile entfernt. Mittlerweile befindet sich der Vierbeiner wieder bei seinem Besitzer.

 
Täter hatte wohl kein konkretes Motiv
Gewürgte Polizistin in ObersulmTäter hatte wohl kein konkretes Motiv

Nachdem ein 38 Jahre alter Mann am Samstag eine Polizistin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt hatte, können die Kollegen der Angegriffenen kein konkretes Motiv des Mannes erkennen. Der 38-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

 
Milchgetränke zurückgerufen
Möglicher BakterienbefallMilchgetränke zurückgerufen

Die Milchwerke Mittelelbe haben vier Sorten ihrer Milchgetränke zurückgerufen, da sie möglicherweise Bakterien enthalten. Betroffen sind die Sorten "Mars Milk" ,"Bounty Drink", "Snickers Shake" und "Milky Way Milk". Diese Sorten werden in Baden-Württemberg und dem Saarland vertrieben.

 
Wer steckt denn da im Joghurtbecher fest?
Skurriler Polizeieinsatz in OffenburgWer steckt denn da im Joghurtbecher fest?

Ein junger Igel in Offenburg war wohl etwas zu ungestüm, als er seinen Hunger mit einem Joghurt stillen wollte - er blieb im Becher stecken. Doch zum Glück kam die Polizei, sein Freund und Helfer. Die Beamten befreiten das Tier aus seiner misslichen Lage.

 
Baden-Württemberg belegt den vierten Platz
BildungsmonitorSüdwesten belegt den vierten Platz

Im Bildungsvergleich der Bundesländer rangiert Baden-Württemberg einer Studie des Instituts für deutsche Wirtschaft zufolge auf dem vierten Platz. Bei der Internationalisierung und der Zeiteffizienz schneidet der Südwesten besonders gut ab, bei Integration und Förderinfrastruktur schlecht ab.

 
„Feuerwehr macht sich mit Videos lächerlich“
Cold Water Challenge„Feuerwehr macht sich mit Videos lächerlich“

[2] Das Innenministerium warnt die freiwilligen Feuerwehren erneut, an den sogenannten Cold Water Challenges teilzunehmen. Der Landesfeuerwehrverband hatte dazu erklärt: „Die Feuerwehren geben sich letztendlich der Lächerlichkeit preis.“

 
Baden-Württemberg gehen die Bauingenieure aus
Fachkräfte im Straßenbau fehlenLand gehen die Bauingenieure aus

Der Präsident des Regierungsbezirks Stuttgart, Johannes Schmalzl, warnt vor Personalengpässen in der Straßenbauverwaltung. „Der Frust ist groß: Wir machen eine Ausschreibung und keiner bewirbt sich.“

 
Nackte legt sich in fremdes Bett
Baden-BadenNackte legt sich in fremdes Bett

Eine Wohnungsinhaberin in Baden-Baden staunte nicht schlecht, als sie am frühen Sonntagabend eine nackte schlafende Frau in ihrem Bett entdeckte. Polizisten weckten die Angetrunkene unsanft und brachten sie nach Hause. Erklärung: Sie habe das Haus mit dem eines Bekannten verwechselt.

I han helfa butzt
Auf gut SchwäbischI han helfa butzt

„Bei der Konstruktion: ‚I han helfa butzt‘ beziehungsweise ‚Du soddsch oofanga senga‘ bin ich immer davon ausgegangen, dass ‚helfa‘ bzw. ‚oofanga‘ hier adverbiale Konstruktionen sind, zu übersetzen etwa mit ‚helfenderweise‘, ‚beginnenderweise‘. Stimmt das, oder sind es Infinitive oder gar verkümmerte Vergangenheitsformen des Verbs?“