Mercedes Benz

Wintereinbruch in Stuttgart Das große Bibbern kommt

Von jes 

Wer seine Winterklamotten schon wieder in die hinterste Ecke seines Schranks gestopft hat, kann diese jetzt wieder hervorholen: Spätestens am Mittwoch fallen auch in Stuttgart weiße Flocken. Richtig ungemütlich wird es aber erst später.

Stuttgart - "Ja, es wird jetzt doch mal Winter", bestätigt uns der Meteorologe Uwe Schickedanz vom Deutschen Wetterdienst in Stuttgart die bange Frage. So ein ganz und gar schnee- und frostloser Übergang in den Frühling, das wäre ja auch nichts, oder?

Ab Mittwoch stehen die Chancen gut, dass Stuttgarts Dächer und Straßen hier und da "angezuckert" werden. Schon von Dienstag an strömt immer kühlere Luft in die Region, die Niederschläge kommen vor allem als Schauer herunter. Zur Wochenmitte dann sinkt die Schneegrenze bis in die Niederungen: "Für überall wird es mit dem Schnee allerdings nicht reichen. In Stuttgart ist das erst mal Glückssache, wo die Schauer niedergehen", prophezeit Schickedanz.

Temperaturen sinken auf unter - 10 Grad

Auf der Schwäbischen Alb aber und in anderen Bergregionen können die Wintersportler endlich fest den Pisten-Ausflug einplanen - dort wird mit geschlossenen Schneedecken gerechnet. Das Wochenende bleibt überall winterlich.

Nächste Woche dann beginnt das große Bibbern: "In der neuen Woche wird es Dauerfrost geben, auch in Stuttgart", sagt der Experte. Bei klarem Himmel rutschen die Temperaturen bis auf unter minus 10 Grad Celsius.

Doch man weiß ja: Es gibt kein falsches Wetter, nur die falschen Klamotten. Und nach einem frostigen Winter ist der Frühling doch gleich drei Mal so schön.

So wird das Wetter in Stuttgart und der Region.

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.46
Kulturverein in Stuttgart-Vaihingen Studenten fördern kulturellen Austausch

Von 26. Mai 2016 - 15:30 Uhr

Der Verein der tunesischen Akademiker plant wieder eine tunesische Woche und hofft auf Unterstützung.