Volkshochschule in Ulm Alarm löst Großeinsatz der Polizei aus

Von red/dpa/lsw 

In Ulm wurde am Dienstag aufgrund eines Alarms ein Polizeigroßeinsatz ausgelöst. Foto: dpa/Symbolbild
In Ulm wurde am Dienstag aufgrund eines Alarms ein Polizeigroßeinsatz ausgelöst. Foto: dpa/Symbolbild

Im Bereich der Ulmer Volkshochschule wurde am Dienstagmittag ein Alarm ausgelöst. Die Polizei rückte anschließend in einem Großeinsatz an. Zeugen zufolge kam die Polizei auch mit Maschinengewehren.

Ulm - Ein Alarm aus zunächst unklarer Ursache hat am Dienstagmittag in Ulm einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zahlreiche Polizeikräfte waren im Bereich der Ulmer Volkshochschule in der Innenstadt im Einsatz. Sie waren teilweise mit Maschinenpistolen bewaffnet. Über dem Gebiet in der Ulmer Altstadt kreiste ein Hubschrauber. Der betroffene Bereich wurde großräumig abgesperrt.

Nach Angaben der „Südwest Presse“ berichteten Schüler, es sei ein Amokalarm ausgelöst worden. Das sei im vergangenen Schuljahr schon einmal geschehen, damals habe es sich um einen Fehlalarm gehandelt.

Am späten Dienstagmittag gab die Polizei dann aber Entwarnung. In dem Gebäude seien keine Hinweise auf Gefahren gefunden worden, sagte ein Sprecher. Warum der Amokalarm diesmal ausgelöst worden war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Lesen Sie jetzt