VfB Stuttgart Macheda könnte schon gegen Bayern spielen

Marco Seliger, 25.01.2013 10:01 Uhr

Stuttgart - An diesem Sonntag empfängt der VfB den FC Bayern München (17.30 Uhr/Sky und Liga total) – gut möglich, dass Stürmer Federico Macheda dann schon ins Geschehen eingreift. Und genauso gut möglich ist es, dass Trainer Bruno Labbadia seinen Vertrag beim VfB bis dahin endlich verlängert hat. Vor dem Südschlager stehen die zwei Personalien im Fokus. 

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (4)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
JAN
26
Wadenbeisser, 09:32 Uhr

Macheda

Wie immer beim VfB, unsere Neuzugänge werden erst mal an die Bundesliga langsam herangeführt, behutsam aufgebaut... Hallooo in rund 4 Monaten ist die Runde vorbei! Zumindest haben wir diesmal keine Spieler verpflichtet, die erst mal gesundheitlich wieder aufgepäppelt werden müssen. Vertragsverlängerung Labbadia: Bitte nicht zum Bayern-Spiel verkünden, dann wäre die gute Stimmung dahin und Bruno würde sich doch fragen ober alles richtig gemacht - 'Arsch geleckt'

JAN
25
compperade, 18:07 Uhr

Wieso hat man eigentlich nicht den Compper geholt anstelle des Wolfburgers?

Hat sich doch abgezeichnet. Der VfB hat geschlafen. Der Transfer wäre nicht unrealistisch gewesen und angesichts der Eskalation in Hoffenheim sicher auch finanzierbar gewesen! Das wäre eine Verstärkung gewesen!!!

JAN
25
B.Hazzouri, 17:07 Uhr

Trainer Labbadia

Es ist zeit das Trainer Labbadia seine Vertrag endlich unterschreibt. diese Hängepartie tut der Verein und Mannschaft überhaupt nicht gut. Ich verstehe die Verzögerung nicht mehr, obwohl er bessere Spielern will, aber der Verein hat wieder wie immer kein Geld, das ich lache. Wollen wir in der Liga oben mitspielen muss der VFB der Mannschaft verstärken, und nicht nur sparen sparen.

Kommentar-Seite 1  von  2
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.