VfB Stuttgart Didavi-Berater in Wolfsburg gesichtet

Von mrz 

Der Abgang von Daniel Didavi vom VfB Stuttgart scheint beschlossene Sache. Nur wohin geht die Reise? Foto: Pressefoto Baumann
Der Abgang von Daniel Didavi vom VfB Stuttgart scheint beschlossene Sache. Nur wohin geht die Reise?Foto: Pressefoto Baumann

Was ein Zufall! Oder doch pures Kalkül? Kurz vor dem Aufeinandertreffen zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg wird Karl-Heinz-Förster in der VW-Stadt gesehen. Und der ist bekanntlich der Berater von Daniel Didavi.

Stuttgart - An eine Überraschung oder an Zufall mag man da fast nicht mehr glauben. Zwei Tage vor dem Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg (Samstag, 18.30 Uhr, hier geht es zu unserem Liveticker) taucht Karl-Heinz Förster mit Unterlagen unter dem Arm auf dem Vereinsgelände der Wolfsburger auf und verschwindet in der Geschäftsstelle.

Nun muss man dazu wissen, dass Förster der Berater von VfB-Spieler Daniel Didavi ist, dieser in Stuttgart einen auslaufenden Vertrag besitzt und nur zu gerne Champions League spielen würde. Zudem ist es ein offenes Geheimnis, dass Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking ein Fan von Didavi ist, ihn beim 1. FC Nürnberg sehr gefördert hatte und Didavi lieber heute als morgen beim VW-Klub sehen würde.

Didavi schweigt zwar weiterhin eisern zu seiner Zukunft, um was es bei dem Termin von Karl-Heinz Förster in Wolfsburg ging, liegt jedoch auf der Hand.

Es stellt sich allerdings die Frage, warum Förster ausgerechnet jetzt, vor dem Aufeinandertreffen der beteiligten Vereine, in Wolfsburg aufgetaucht ist? Zufall oder doch schlichtweg Kalkül? Schließlich sorgt eime solche Aktionen kurz vor dem Spiel noch einmal kräftig für Unruhe bei dem abgebenden Verein (in diesem Fall der VfB Stuttgart).

VfB Stuttgart - Bundesliga

Nächstes Spiel

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Lesen Sie jetzt