Unwetter in Kroatien Sturzflutartige Regenfälle überschwemmen Zadar

Von red/dpa 

In Kroatien gab es eines der schwersten Unwetter seit Jahrzehnten. In der Adriastadt Zadar haben nun die Aufräumarbeiten begonnen.

Zadar - Nach einem der schlimmsten Unwetter in Kroatien seit Jahrzehnten mit sturzflutartigen Regenfällen in der Adriastadt Zadar haben am Dienstag die Aufräumarbeiten begonnen. Straßen, Brücken und viele Uferbefestigungen sind beschädigt, berichteten die lokalen Medien. Auf dem örtlichen Friedhof wurden Grabsteine und Kreuze herausgerissen.

Eingeschlossene mussten befreit werden

Besonders schlimm war die Lage in der nördlich von Zadar gelegenen Gemeinde Nin. Dort wurde ein Amphibienfahrzeug der Armee zu Hilfe gerufen, um die letzten Eingeschlossenen zu befreien. Feuerwehren auch aus anderen Landesteilen waren im Dauereinsatz. Die Meteorologen warnten vor neuem Regen. Die Region ist ein beliebtes Urlaubsziel vieler Touristen aus Süddeutschland und Österreich.

Lesen Sie jetzt